Hallo Ihr Lieben,

mein kleiner Sonnenschein hat diese Woche seinen ersten Geburtstag gefeiert. Grund für eine große Party wie ich fand, denn dieser Tag ist vor allem für die Eltern etwas ganz Besonderes. Klar – die Kleinen checken noch gar nicht was da los ist. Und viele Mamis werden extrem emotional und vergießen einige Tränchen.

Babies erster Geburtstag

Also die Party war zu einem großen Anteil für mich selbst. Ab nächstem Jahr ist dieser Tag nur noch für das Kind da. Also habe ich eine geniale Schokotorte gemacht, die allen so richtig gut geschmeckt hat. Das hat sich mal gelohnt. Ich wurde selbst kaum damit fertig diese Torte zu loben – SOOOOO lecker war sie.

Das geniale daran ist, dass man wirklich nicht reumütig werden muss, wenn man ordentlich rein haut. (Dennoch würde ich nicht empfehlen gleich 5 Stücke zu essen und sonst nix mehr am Tag ;)).

Vor allem die Creme ist aus ganz besonderen Zutaten gezaubert, die für schwangere und stillende Mamis auch noch wertvoll sind.

Die Torte könnt Ihr super für Eure Babyshower-Party, die Taufe oder zum 1. Geburtstag backen und einfach unterschiedlich dekorieren. Dekotipps folgen weiter unten.

 

Schokotorte

Und hier seht Ihr wie es geht:

BODEN:

300ml Haferdrink

2 EL Essig

300g Dinkelvollkornmehl

210g Rohrohrzucker

65g Kakaopulver

50g Kakaonibs

1 zerdrückte Banane

1 TL Vanillepulver

2 TL Backpulver

1/2 TL Natron

120ml Kokosöl

 

CREME:

1 Avocado

5 Datteln

1 Banane

1/2 TL Vanille

100g Zartbitterblockschoki

 

Haferdrink und Essig mischen und beiseite stellen. Alle anderen Zutaten in eine Rührschüssel geben. Mit der Haferdrinkmischung alles zu einem glatten Teig verrühren.

Backpapier auf den Boden einer Springform legen und Rand festklicken. Überflüssiges Backpapier grob abschneiden. Teig einfüllen und glatt streichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) für 35-40 min backen.

Kuchen in der Form abkühlen lassen, schließlich mit einem Messer vorsichtig den Rand lösen und aus der Springform nehmen.

Für die Creme die Zartbitterblockschokolade in einem Wasserbad schmelzen. Die anderen Zutaten mit einem Pürierstab pürieren und zuletzt die geschmolzene Schoki mit pürieren. Die Masse zum Abkühlen für mindestens 1/2 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Vor dem Anrichten die Creme gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen und wie gewünscht Dekorieren.

Süße unkitschige Dekore gibt es z.B. bei: www.babybellyparty.de/backzubehoer 

(Es handelt sich hier nicht um einen Affiliate Link. Den Shop habe ich entdeckt als ich für meine Baby-Shower-Party nach Deko gesucht hatte und finde das Angebot echt total süß.)

Tipp:

Bitte beachten: Auch Schokolade enthält Koffein (1/2 Tafel Zartbitterschoki etwa soviel wie eine Tasse Kaffee). Also wenn Ihr hier gerne schlemmen wollt, beachtet die Koffeinmenge in Relation zu Eurer gesamten am Tage aufgenommen Koffeinmenge. Außerdem habt Ihr hier eine tolle Möglichkeit nicht nur zu schlemmen, sondern dabei sogar ein gutes Gewissen zu haben

Kuchen und Creme lassen sich super am Vortag vorbereiten und können dann am nächsten Tag dekoriert werden.

Funktioniert auch als Cupcake – Backzeit verkürzt sich dann auf 15-20 min.

Schokotorte Muffin

Bitte gebt mir mal Rückmeldung, wenn Ihr den Cupcake gemacht habt. Auf dem Bild habe ich noch einen anderen Teig und eine andere Creme verwendet. Es entstand bei der Baby-Shower-Party vor über einem Jahr.

Für die Babies habe ich spezielle Hafer-Hirsemuffins gebacken. Dieses Rezept, das auch für BLW-Babies schon geeignet ist, muss ich aber unbedingt noch einmal aufschreiben. Ich habe es nur Pi mal Daumen gemacht. Also das folgt, wenn ich sie das nächste Mal backe.

Und nun wünsche ich Euch einen ganz ganz speziellen und tollen Sonntag – dem Valentinstag. Genießt die Zeit mit Euren Liebsten.

Liebe Grüße und gaaaaaaaanz viel Liebe für Euch alle

Eure Carmen

P.S.: Schreibt mir in den Kommentaren was Ihr für Tipps für solche Tage habt!