REZEPT: McBelly – der ultimative Schwangerschaftsburger

Vegane Burger

REZEPT: McBelly – der ultimative Schwangerschaftsburger

Hallo Ihr Lieben,

heute melde ich mich endlich mal wieder mit einem genialen Rezept aus meiner eigenen Feder. Der McBelly. Ihr müsst ihn unbedingt ausprobieren. Diese Kombination aus Walnusspesto und Apfel… Genial wie frisch und fruchtig das schmeckt.

Natürlich habe ich wie immer darauf geachtet, dass Ihr von den maximalen Nährstoffen profitieren könnt. Und psssssssst: Dieser Burger ist auch genial für die Stillzeit und danach für die Familienernährung. Auch Kinder lieben ihn. Für mein BLW Baby habe ich einen Pattie ohne Salz zubereitet – genauso wie ein Teil des Pestos – und er hat es supergerne verdrückt.

Aber ich will Euch nicht länger auf die Folter spannen. So geht’s:

Für 6 Burger braucht Ihr:

  • 6 Vollkornbrötchen (Dinkel, Hafer oder Roggen)
  • 1 Avocado
  • 2 Tomaten
  • 6 Wirsingblätter
  • 2 Äpfel
  • Walnuss-Pesto (Zutaten und Zubereitung am Ende dieses Artikels)
  • etwas Kresse wenn gewünscht

für den Pattie:

  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1 Dose Mais
  • 4 EL Tomatenmark
  • 4 EL Kichererbsenmehl
  • 1 TL Grill- und Pfannengewürz
  • 1 TL Majoran
  • 1 EL Sojasauce
  • Salz
  • 1 TL Kokosöl für die Pfanne
McBelly

McBelly – der vegane Burger – ein Träumchen…

Die Avocado halbieren, Kern entfernen, dünne Scheiben schneiden und anschließend die Schale abziehen. Die Tomaten und Äpfel waschen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Die Wirsingblätter vom Strunk entfernen, waschen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Für den Patties die Kichererbsen und den Mais (abgetropft) mit dem Tomatenmark pürieren. Gewürze und Kichererbsenmehl unter mischen und kneten bis eine formbare Masse entstanden ist. Kokosöl in der Pfanne erhitzen, Masse in 6 gleich große Stücke teilen und Patties formen. Diese einige Minuten von beiden Seiten goldbraun braten. Anschließend auf Küchenpapier legen.

Brötchen kurz im Backofen aufbacken und halbieren. Die untere Hälfte mit ca. 1 EL Pesto bestreichen, Wirsingblatt und den Pattie auflegen. Schließlich die Avocados, Tomaten und Äpfel verteilen und erneut Pesto darüber geben. Obere Hälfte des Brötchens drauf und reinbeissen.

und so wird er belegt

und so wird er belegt

Ein mega leckerer Burger, der viele Omega-3-Fettsäuren und Eiweiß liefert. Außerdem jede Menge Vitamine und Mineralstoffe.

Walsnusspesto

Mein geniales Walnuss-Pesto mit ganz viel extra Omega-3-Fettsäuren und einer Portion DHA

Walnuss Pesto

  • 40 g Basilikum
  • 50 g Petersilie (in der Stillzeit ggfs. durch Ruccola ersetzen)
  • 90 g Walnüsse
  • 80 ml Rapsöl
  • 1 Knoblauchzehe (optional)
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Leinöl (DHA angereichert)

Alle Zutaten – außer dem Leinöl – mit dem Pürierstab oder dem Blender mixen. In ein neues Gefäß abfüllen und das Leinöl unterrühren.

Schreib mir doch JETZT in den Kommentaren WANN Du den Burger ausprobierst und WIE er Dir und Deiner Familie geschmeckt hat!!!

Alles Liebe für Euch

Eure Carmen

 

Carmen
Carmen
Carmen

Ich bin Carmen, gehe auf die 40 und bin alleinerziehende Mutter von zwei bezaubernden Jungs (2004 und 2015 geboren). Als ich meine zweite Schwangerschaft vegan gestaltete und das in meinem "betagten" Alter, war ich natürlich gleich in zwei Risikoschubladen auf einmal. Auch wenn ich mich nicht so fühlte. Viele neue Fragen kamen auf und ich startete eine Ausbildung zur Ganzheitlichen Ernährungsberaterin, nahm an vielen Seminaren zu veganer Ernährung teil und startete den Blog "Vegan in anderen Umständen", dessen Inhalte komplett auf dieser Seite zu finden sind. Ich hoffe ich bereite Euch ganz viel Freude mit meinen Beiträgen und wünsche Euch Gewissheit im Dschungel der Informationen sowie Stabilität und Rückendeckung im Umgang mit der Familie und mit Ärzten. Wenn Ihr mehr wissen wollt, dann berate ich Euch gerne persönlich. Alles Liebe Eure Carmen

1 Comment so far

BirthePosted on  11:27 am - Mrz 8, 2016

Der Burger hat großartig geschmeckt! Vielen Dank für das tolle Rezept!

Leave a Comment