Rezepte

Rezepte


REZEPT: Fusilli Mamali mit Walnuss-Cashewparmesan

Hallo Ihr Lieben, ich weiß, ich weiß - Asche auf mein Haupt. Hier war es in letzter Zeit etwas still und ich gelobe Besserung. Habe so viel Arbeit auf dem Tisch, dass ich manchmal gar nicht mehr weiß, was ich zuerst machen soll. Zudem war ich noch ein Wochenende in Berlin um die Welt zu retten, bzw. vielmehr die Ehre der veganen Eltern. Ich engagiere mich im Projekt Pflanzenpower des VEBU und der BKK Pro Vita. Und zu guter Letzt hat der Kleine aus der Kita irgendeinen heftigen Fieber-Durchfall-Hustenvirus angeschleppt, der uns alle flachgelegt hat, bzw. es noch tut. Ach wie herrlich, wenn sich das Immunsystem wieder neuen Aufgaben stellen darf. Ich habe das Gefühl bei jedem Kind geht es von vorne los. Heute habe ich ein leckeres und eisenreiches Rezept für Euch, das natürlich nicht nur für die veganen Schwangeren oder Stillenden toll ist, sondern auch für die Kinder. Ich habe es in Anlehnung an Spaghetti Napoli kredenzt. Allerdings habe ich noch eine Rote Bete untergeschummelt. Aber lest selbst. Ich fand's superlecker und die Kids auch. Nährstoffe: Protein, Eisen, Zink, Magnesium, (Folsäure) Zubereitungszeit: ca. 45 min

Zutaten für 3-4 Personen:

300g Emmervollkorn-Fusilli 1 rote Bete (ca. 140g) 5 Flaschentomaten (ca. 450g) 1 halbe rote Zwiebel 2 EL Olivenöl 1 TL Oregano 5 Lorbeerblätter Salz Pfeffer 1/2 TL Bockshornklee (gemahlen) 1/4 TL Rosmarin 1/2 TL Thymian 15-20 Blätter Basilikum in Streifen Walnuss-Cashewparmesan: 20g Walnussbruch 20g Cashewbruch 2 EL Hefeflocken eine Prise Salz

Zubereitung:

Backofen auf 180 °C Grad vorheizen. Rote Bete und Zwiebel schälen und Tomaten waschen. Anschließend alles grob würfeln und auf einem Backblech mit Backpapier verteilen. Olivenöl, Salz, Pfeffer und Oregano darüber verteilen. Die Lorbeerblätter untermischen und alles gut durchmischen. Danach für ca. 20 Minuten im Backofen (mittlere Schiene) garen. Das Wasser für die Spaghetti mit Salz aufkochen (Wasser abschmecken) und die Nudeln nach Packungsangabe zubereiten bis sie Al-dente sind. In der Zwischenzeit den Walnuss- und Cashewbruch mit den Hefeflocken und dem Salz im Blender fein mixen. Die Gemüsewürfel in einem Topf pürieren, mit den anderen Gewürzen noch einmal kurz aufkochen und final mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den in Streifen geschnittenen Basilikum - bis auf eine kleine Menge - unterheben Die Nudeln abgießen und mit der Soße auf einem Teller anrichten. Mit dem Nussparmesan und den restlichen Basilikumstreifen dekorieren fusilli mamali Info: Das Urgetreide Emmer (nussiger Geschmack) ist eine der ältesten Getreidekulturen und der Vorfahre von den Brotgetreiden Weizen und Dinkel. Im Gegensatz zu Weizen ist Emmer jedoch dunkler, hat einen niedrigeren Kleberanteil und einen würzigeren Geschmack. Zudem hat Emmer einen höheren Anteil an Protein- und Mineralstoffen wie Zink und Magnesium sowie einen doppelt so hohen ß-Carotin Anteil. Die Rote Bete liefert die Vitamine A, C, B und Folsäure. Ebenfalls ausgestattet ist sie mit Jod, Kalium, Kalzium, Magnesium, Natrium, Phosphor und großen Mengen an Eisen Obwohl Tomaten zu 93 Prozent aus Wasser bestehen haben es die roten Früchte in sich. Sie enthalten dreizehn Vitamine, siebzehn Mineralstoffe, reichlich sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe und Fruchtsäuren. Besonders reich sind sie an Kalium, Magnesium, Folsäure, Vitamin C und dem sekundären Pflanzeninhaltsstoff Lycopin.   Ich hoffe Ihr habt ganz viel Spaß beim Nachkochen. Schreibt mir doch mal in den Kommentaren wie es Euch geschmeckt hat. Alles Liebe Eure Carmen  

Keine Kommentare


REZEPT: Veganer Nudelsalat für's Buffet beim Grillfest in Kita oder Schule

Hallo Ihr Lieben, da ich Euch ohnehin noch einen Beitrag schuldig bin und irgendwie ständig zwischen geschlossener Kita oder krankem Kind und meinen beruflichen Verpflichtungen hänge, kommt der Blog manchmal leider zu kurz. Priorität haben die 3 K's: Kinder, Kochbuch und Klienten ;). Da ist es ganz passend, dass wir heute zum Grillfest der Kita etwas mitbringen müssen. In die Liste habe ich uns mit "Überraschung" eingetragen - und da ich natürlich nicht weiss, ob wir überhaupt etwas Essbares finden, ist mein Beitrag zum Buffet auch sättigend. Da weiß ich wenigstens was wir davon haben ;).

Weiterlesen

Keine Kommentare


GASTBEITRAG: Power-Frühstück für einen guten Start!

Ein echtes Power-Frühstück für einen guten Start in den Tag!

(Für Kinder ab 1 Jahr)

Mein Sohn (20 Monate) liebt diesen von uns selbst zusammengestellten „Good-Morning Brei“, wie wir ihn nennen.

Haferflocken, Amaranth und Tsampa bilden eine nährstoffreiche Grundlage und werden durch den frischen Apfel und das Leinöl bestens ergänzt!



Weiterlesen

Keine Kommentare


REZEPT: Mexican Tacos

Guten Abend Ihr Lieben, heute gibt's (nur) ein Rezept, da ich mir die Freiheit genommen habe einen sehr sehr ausgiebigen Spaziergang im sonnigen Hamburger Stadtpark zu machen, der praktischerweise direkt bei mir um die Ecke ist. Und außerdem wartet das Finanzamt noch eine meine geschäftliche und private Steuererklärung (2014 wohlgemerkt ;)). Damit meine ich: ich bin gerade so sehr beschäftigt, dass ich mal wieder kaum weiß, was ich zuerst machen soll. So ist das mit den alleinerziehenden Müttern. Immer was zu tun ;). Mexican Tacos

Weiterlesen

Keine Kommentare


REZEPT: Geniale Schokotorte für besondere Anlässe (ohne Reue)

Hallo Ihr Lieben, mein kleiner Sonnenschein hat diese Woche seinen ersten Geburtstag gefeiert. Grund für eine große Party wie ich fand, denn dieser Tag ist vor allem für die Eltern etwas ganz Besonderes. Klar - die Kleinen checken noch gar nicht was da los ist. Und viele Mamis werden extrem emotional und vergießen einige Tränchen. Babies erster Geburtstag

Weiterlesen

2 Kommentare


REZEPT: Kurbelnudeln mit Geheimsauce für die ganze (vegane) Familie

Liebe Eltern, wie bekommt Ihr Blumenkohl und Linsen in Kinder? Und wie verbindet man eigentlich Gemüse am besten mit Energieträgern? Ganz einfach: püriert in Form einer Nudelsauce. Geben wir der ganzen Sache noch einen spannenden und lustigen Namen und los geht's - ab in die Kindermünder. Pssst - dieses Rezept ist nur für Agenten - und solche die's noch werden wollen.

Weiterlesen

Keine Kommentare


REZEPT: McBelly - der ultimative Schwangerschaftsburger

Hallo Ihr Lieben, heute melde ich mich endlich mal wieder mit einem genialen Rezept aus meiner eigenen Feder. Der McBelly. Ihr müsst ihn unbedingt ausprobieren. Diese Kombination aus Walnusspesto und Apfel... Genial wie frisch und fruchtig das schmeckt. Natürlich habe ich wie immer darauf geachtet, dass Ihr von den maximalen Nährstoffen profitieren könnt. Und psssssssst: Dieser Burger ist auch genial für die Stillzeit und danach für die Familienernährung. Auch Kinder lieben ihn. Für mein BLW Baby habe ich einen Pattie ohne Salz zubereitet - genauso wie ein Teil des Pestos - und er hat es supergerne verdrückt. Aber ich will Euch nicht länger auf die Folter spannen. So geht's:

Weiterlesen

1 Kommentar


REZEPT: Backofen - Falafel

Hmmmm...... Heute habe ich gezaubert. Hier kommt mein neuestes Rezept, das übrigens (ohne Salz) auch dem Baby geschmeckt hat. IMG_0224



Weiterlesen

5 Kommentare


REZEPT: Schwäbischer Kartoffelsalat

Ich liiiieeeeebe diesen schwäbischen Kartoffelsalat schon seit meiner Kindheit. Er zeichnet sich dadurch aus, dass er ohne Mayo zubereitet wird. Das stopft nicht so schnell und man kann mehr essen ;) Statt Speck nehme ich einfach ein paar frische Gurkenwürfelchen. schwae Kartoffelsa

Weiterlesen

Keine Kommentare


REZEPT: Egusi Soup (Nigeria)

Die Egusi Soup ist ein traditionelles, nigerianisches Gericht. Egusi bezeichnet gemahlene Melonenkerne und ist als cremeweißes, grobes Pulver in Afroshops erhältlich. Egusi wird aber z.B. auch in Ghana gerne gegessen. Es gibt verschiedene Zubereitungsarten, wovon dies eben eine ist, die mit weniger Öl auskommt. Auf dem Bild seht Ihr drei verschiedene Varianten, welche ich in Nigeria erlernt habe. Der Einfachheit halber stelle ich hier nur eine vor.

Egusi 

Weiterlesen

Keine Kommentare
Carmen

Leave a Comment