Als ich eben den letzten Beitrag mit den Muffins bei Instagram hochgeladen habe, sah ich einen Post von veganmom.de Anna.Elisie mit einer verdammt leckeren Tahin-Pasta. Boah hab ich gleich gedacht. DIEEEE muss ich jetzt essen. JETZT… SOFORT….

Leider hab ich das Rezept nicht online gefunden und in den Kommentaren gelesen, dass das auch erst noch folgt. Na egal. Dann überleg ich mir halt selbst was. Pasta und Tahin ist ja als Thema klar.

Ich hab dann noch ein wenig Gemüse gefunden, das weg musste und et voilà… Blitzschnell gezaubert, für lecker befunden und mit dir geteilt.

Folgende Zutaten hab ich benutzt (und sie natürlich nicht abgewogen).

  • Dinkelvollkornspaghetti
  • Kokosöl
  • Lauch (nur das weiße)
  • 1 Zucchini
  • 1 kl. Zwiebel
  • Räuchertofu 2 Händevoll – gewürfelt
  • 1 geh. EL Mandelmus
  • 1 EL Tahin
  • Wasser
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz/Pfeffer
  • Sesamsamen
  • Petersilie

Ich denke wie man Spaghetti kocht muss ich ja nicht erläutern ;).

Für die Soße hab ich Kokosöl in einer Pfanne erhitzt, Lauch und Zucchini gewaschen und klein geschnitten. Die Zwiebel gewürfelt und alles zusammen in die Pfanne geworfen und ein bisschen angebraten. Mit Salz und Pfeffer gewürzt. Räuchertofu klein würfeln und ebenfalls dazu geben.

Anschließend hab ich Mandelmus, Tahin, Wasser, Zitronensaft und Hefeflocken gemischt bis eine recht dünne Süße entstand. Davon verdampft dann in der Pfanne recht viel. Das kommt dann auch noch dazu. Du musst einfach drauf schauen, wie die Konsistenz der gesamten Soße ist und ob ggf. noch mehr Wasser rein muss. Das Ganze kannst du dann noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Beim Anrichten noch mit Sesamsamen und Pfeffer garnieren. Fertig. Vielleicht auch eine kleine Inspiration für dich. Schau doch an Sonaten mal bei veganmom.de vorbei. Da gibt’s wirklich jede Menge toller Rezepte und ich war gerade extrem dankbar für das Bild. Sonst hätte ich heute nämlich aufgewärmte Kartoffelsuppe gegessen ;)

Alles Liebe

Deine Carmen

Hast du Lust dich in meiner kostenfreien Challenge mehr auf die ganzheitliche gesündere Spur zu bringen? Dann trage dich noch schnell ein. Am 2.11. geht’s los.

Follow

2 Kommentare

  1. Wow, was für ein leckeres Rezept die sahnige Sauce, der kross angebratene Räuchertofu… einfach traumhaft! Das beste vegane Rezept, was ich in der letzten Zeit ausprobiert habe! ☺️

    Antworten
    • Du Liiiiiebe…. DANKE…. das freut mich megamegamega…. Vor allem da es so ein spontaner Gedanke war….

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Veganer Ernährungsberater Ausbildung im Fernstudium