Der TRIAS Verlag hat mir neulich zwecks Rezensierung zwei Bücher zukommen lassen.

Das erste ist “VEGGIE BABY” von Bettina Snowdon. Es geht zwar (nur) um vegetarische Küche für Babies und Kleinkinder, es sind allerdings jede Menge vegane Rezepte im Buch.

51Zwq9XbChL._SX367_BO1,204,203,200_

Die Autorin ist Dipl. Oekotrophologin und studierte an der Uni Giessen, die bekannt dafür ist Absolventen hervorzubringen, die der vegetarischen Küche sehr zugetan sind.

Was findet sich im Buch? Sehr viele Hintergrundinfos zu den Nährstoffen bei vegetarisch ernährten Babies und Kleinkindern. Zu den Veganen gibt es zwei Extraseiten. Ein Kapital mit schlagfertigen Antworten auf doofe Fragen, die genauso für VEGANER funktionieren. Zusätzlich noch Informationen zu der Entwicklung von Breibeikost zum selber Essen sowie Logistisches (Breie kochen und bevorraten).

Die Rezepte sind aufgeteilt in Breirezepte, Fäustchen Food und Rezepte für Kleinkinder. Alle Rezepte sind – sofern sie vegan sind – auch so gekennzeichnet. Die vegetarischen Rezepte können meistens einfach veganisiert werden.

Es sind wunderschöne Bilder im Buch, welche so richtig Lust machen das Gericht mal nachzukochen. Natürlich ist nicht jeder Brei abfotografiert. Ich bezweifle wir würden immer die Unterschiede erkennen ;).

Und hier noch:

Blick ins Buch bei Amazon

Also für 14,99 € absolut ein Buch, dass es sich lohnt anzuschaffen, wenn man selbst für sein Baby kochen möchte. Aber ich finde auch für vegane BLW Babies hat es viel zu bieten.

Wie immer freue ich mich auch über Eure Meinungen dazu. Habt Ihr das Buch auch? Was findet Ihr toll daran? Oder vielleicht auch nicht?

Alles Liebe

Eure Carmen