Rezept für je 25 dunkle und helle vegane Energiebällchen

Heute habe ich was ganz besonderes für euch, denn ich habe in den letzten Wochen begonnen herumzufragen, wer tolle vegane Rezepte für Kinder für meine kleine Rezeptbibliothek zur Verfügung stellen kann. Da ich keine hauptberufliche Foodbloggerin bin, sondern dies eben nur einen kleinen Teil meiner Arbeit ausmacht, kann ich aus eigener Feder nicht so viele vegane Familienrezepte veröffentlichen, wie ich es gerne tun würde. Da ich aber im Gegenzug auch immer wieder nach Rezepten für Kinder gefragt werde, ist mir die Idee gekommen den Spieß mal umzudrehen ;). In der Zwischenzeit habe ich also einige Zusagen erhalten und darf euch darum das erste Rezept präsentieren.

Das Rezept stammt von Kirstin Knufmann, der Autorin des Buches “Raw” (in dem du das Rezept finden kannst). Kirstin ist außerdem Gründerin von Pure Raw, einer Firma die sehr viele rohköstliche Lebensmittel, Superfoods und Algen im Programm hat. Du findest davon einige meiner Produkt-Tipps unter Empfehlungen/Algen.

Nun aber schnell zum Rezept, das du kinderleicht zusammen mit der ganzen Familie zubereiten kannst:

Zutaten für dunkle Energiebällchen

  • 100g Kakaobutter
  • 100g Cashewkerne
  • 400g Dattelpaste (kann man bei Pure Raw kaufen oder einfach selbst herstellen)
  • 6 EL MaKao-Pulver (Trinkschokolade von Pure Raw; oder Kakao-, Carobpulver)
  • 1 Prise Salz

Zutaten für helle Energiebällchen

  • 250g Cashewkerne
  • 180g getrocknete helle Maulbeeren, eingeweicht (oder getrocknete Aprikosen, Mango, Ananas, eingeweicht)
  • 150g Kokosflakes
  • 60ml Kokosmilch
  • 1 Prise Salz
  • Zum Wälzen: Kokosflakes, lila Maismehl, Blütenflocken, gehackte Nüsse, Baobab-Pulver etc., nach Geschmack
  • Tipp: Zum Einfärben der hellen Kugeln eignen sich z.B. Rote-Bete-Saft, Chlorellapulver, Blaubeeren oder Karottensaft.

Rezept Energiebällchen vegan

 

 

Zubereitung: 30 Minuten

Für die dunklen Kugeln die Kakaobutter und die Cashewkerne in den Hochleistungsmixer geben und zu einer feinen Creme verarbeiten. Diese in die Küchenmaschine geben und die restlichen Zutaten hinzufügen. Alles zu einem gleichmäßigen Teig vermengen. Den Teig zwischen den Handflächen zu Kugeln mit etwa 1,5 cm Durchmesser formen.

Für die hellen Kugeln alle Zutaten in die Küchenmaschine geben und zu einem feinen Teig verarbeiten. Diesen ebenfalls zwischen den Handflächen zu Kugeln mit etwa 1,5 cm Durchmesser formen.

Die dunklen und die hellen Kugeln nach Geschmack in Kokosflakes, lila Maismehl, Blütenflocken, gehackten Nüssen oder Baobabpulver wälzen.

 

Ich hoffe du hast ganz viel Spaß bei der Zubereitung und beim Naschen mit deiner veganen Familie. (P.S.: Diese veganen Energiebällchen schmecken auch, wenn man sonst nicht vegan is(s)t.

 

 

 

 

 

Alles Liebe

Deine Carmen

 

“Ja – schicke mir bitte das Gratis – eBook über Vitamin B12 in Schwangerschaft bis zum Kindesalter!”

Follow

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Veganer Ernährungsberater Ausbildung im Fernstudium