Ernährungsberatung für Vegane Familien https://www.vegane-familien.de/ Fri, 02 Dec 2022 04:46:58 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=6.1.1 https://www.vegane-familien.de/wp-content/uploads/2020/12/cropped-favicon-1-1-32x32.png Ernährungsberatung für Vegane Familien https://www.vegane-familien.de/ 32 32 Veganer Backcamembert https://www.vegane-familien.de/veganer-backcamembert/ https://www.vegane-familien.de/veganer-backcamembert/#respond Mon, 21 Nov 2022 16:23:56 +0000 https://www.vegane-familien.de/?p=14355 Der Beitrag Veganer Backcamembert erschien zuerst auf Ernährungsberatung für Vegane Familien.

]]>
Rezept veganer Backcamembert

Heute gibt es wieder eine leckere Käsealternative: nämlich den beliebten Klassiker Backcamembert in einer veganen Variante. Serviert mit Preiselbeeren einfach ein Traum.

Veganer Backcamembert – leckeres Comfort Food

Liebst du Backcamembert auch so wie ich? Den gab es früher schon oft bei uns zuhause und ich kriege dabei immer so ein Wohlfühl-Gefühl. Dieses Gericht will ich einfach nicht missen. Daher haben ich hier ein veganes Rezept, mit dem du den Backcamembert ganz einfach selbst zubereiten kannst – ganz ohne Käse.

Um den veganen Backcamembert herzustellen brauchst du gar nicht so viele Zutaten – der Trick liegt in der Zubereitungsweise.

Beachte bitte, dass die Cashews mindestens zwei Stunden eingeweicht werden müssen – am besten über Nacht – damit sie sich schön cremig pürieren lassen. Die Tapiokastärke gibt dem veganen Käse den Halt und macht ihn beim Erwärmen schön zäh – wie bei geschmolzenem Camembert. Damit die Masse in kleineren Stücken gut paniert werden kann, werden die Stücke zunächst kurz in Eiswasser getaucht und dann 30 bis 60 Minuten im Gefrierschrank angefroren.

Wie beim Original empfehle ich, die gebackenen veganen Camemberts mit Preiselbeeren zu servieren.

Weitere leckere Rezepte für Käsealternativen findest du weiter unten verlinkt.

Was kann der vegane Backcamembert?

Portionen: 6 Stück
Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde + Einweichzeit der Cashews (mind. 2 Stunden)
Sonstiges: Sojafrei

Zutaten für den veganen Backcamembert:

Equipment: Silikonform für 6 Camemberts

  • 150 g Cashews
  • 90 g Tapiokastärke
  • 3 EL Hefeflocken
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Senf
  • 1 TL Zitronensaft
  • 3/4 – 1 TL Salz
  • 300 ml Wasser
  • 80 g Dinkelmehl 1050
  • 150 ml Haferdrink
  • 150 g Semmelbrösel
  • Preiselbeeren

Zubereitung des veganen Backcamemberts

Cashews über Nacht oder mindestens 2 Stunden einweichen. Anschließend abgießen und Tapiokastärke, Hefeflocken, Kurkuma, Salz, Senf, Zitronensaft und Wasser hinzugeben, In einem Hochleistungsmixer mixen bis eine einheitliche Masse entsteht.
Die Masse in einen Topf geben und aufkochen bis sie zähflüssig ist.
Anschließend die Masse in sechs Portionen teilen und portionsweise in ein Eisbad geben. Dann die Portionen in eine Silikonform drücken, sodass die typische Camembertform entsteht, und 30 – 60 Minuten ins Gefrierfach schieben.
Für die Panade jeweiles einen tiefen Teller mit Mehl, Haferdrink und Semmelbröseln bereitstellen. Die angefrorenen Camemberts nacheinander in Mehl, Haferdrink und dann Semmelbröseln eintauchen – insgesamt zwei Mal, damit eine schöne Panade entsteht.
Anschließend die Camemberts in einer Pfanne von beiden Seiten knusprig anbraten und mit Preiselbeeren servieren.
Idea Pin veganer Backcamembert

Bilder: Mein Idea Pin bei Pinterest zur Zubereitung des veganen Camemberts. Speichere ihn dir gleich auf deine Pinwand (li). Viele weitere leckere Rezepte findest du in meinem Buch (re).

Diese Rezepte könnten dich auch interessieren

Und nun wünsche ich dir ganz ganz viel Spaß und vor allem guten Appetit beim Nachmachen. Schreib mir doch gerne mal in die Kommentare wie es dir geschmeckt hast und welche Rezepte du dir hier auf der Seite von mir wünschen würdest.

Unterstütze mich auf Steady

Wenn auch du Unterstützer meines Magazins und meines Food-Blogs werden möchtest, freue ich mich riesig, wenn du mal auf Stead vorbeischaust. Dort kannst du deine passende Mitgliedschaft wählen und Teil meiner Community werden. Dich erwarten Rabatte auf Coachingstunden, kostenfreie Poster mit dem Ernährungsgüterzug, kostenfreie Communityletter mit knackigen, aber wichtigen Dos & Don’ts zur veganen Familienernährung… Vielen Dank von Herzen für deine Unterstützung.

Sobald sich genügend Unterstützer eingefunden haben, werde ich zusätzlich monatlich kostenfreie Fragerunden für alle Communitymitglieder anbieten.

Alles Liebe

Deine Carmen

 

Rezept veganer Backcamembert
Drucken

Veganer Backcamembert

Heute gibt es wieder eine leckere Käsealternative: nämlich den beliebten Klassiker Backcamembert in einer veganen Variante. Serviert mit Preiselbeeren einfach ein Traum.
Gericht Hauptgericht, Kleinigkeit
Land & Region Französisch
Keyword Backcamembert, rezept, vegan
Vorbereitungszeit 2 Stunden
Zubereitungszeit 1 Stunde
Portionen 6 Portionen

Equipment

  • 1 Silikonform für 6 Camemberts

Zutaten

  • 150 g Cashews
  • 90 g Tapiokastärke
  • 3 EL Hefeflocken
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Senf
  • 1 TL Zitronensaft
  • 3/4 - 1 TL Salz
  • 300 ml Wasser
  • 80 g Dinkelmehl 1050
  • 150 ml Haferdrink
  • 150 g Semmelbrösel
  • Preiselbeeren

Anleitungen

  • Cashews über Nacht oder mindestens 2 Stunden einweichen. Anschließend abgießen und Tapiokastärke, Hefeflocken, Kurkuma, Salz, Senf, Zitronensaft und Wasser hinzugeben, In einem Hochleistungsmixer mixen bis eine einheitliche Masse entsteht.
  • Die Masse in einen Topf geben und aufkochen bis sie zähflüssig ist.
  • Anschließend die Masse in sechs Portionen teilen und portionsweise in ein Eisbad geben. Dann die Portionen in eine Silikonform drücken, sodass die typische Camembertform entsteht, und 30 - 60 Minuten ins Gefrierfach schieben.
  • Für die Panade jeweiles einen tiefen Teller mit Mehl, Haferdrink und Semmelbröseln bereitstellen. Die angefrorenen Camemberts nacheinander in Mehl, Haferdrink und dann Semmelbröseln eintauchen - insgesamt zwei Mal, damit eine schöne Panade entsteht.
  • Anschließend die Camemberts in einer Pfanne von beiden Seiten knusprig anbraten und mit Preiselbeeren servieren.

Gratis Challenge

Wie du den Einstieg in die vegane
Familienernährung in nur 5 Tagen schaffst

Der Beitrag Veganer Backcamembert erschien zuerst auf Ernährungsberatung für Vegane Familien.

]]>
Karibischer Kartoffelsalat – veganes Rezept https://www.vegane-familien.de/karibischer-kartoffelsalat-veganes-rezept/ Mon, 21 Nov 2022 10:27:15 +0000 https://www.vegane-familien.de/?p=14292 Der Beitrag Karibischer Kartoffelsalat – veganes Rezept erschien zuerst auf Ernährungsberatung für Vegane Familien.

]]>
Karibischer Kartoffelsalat vegan

Der karibische Kartoffelsalat ist bunt und knackig – die rote Bete verleiht ihm einen ganz besonderen Farbton. Mit diesem veganen Rezept habt ihr ihn im Handumdrehen zubereitet.

Warum wir karibischen Kartoffelsalat so lieben

Für kaum ein anderes Gericht gibt es so eine Vielfalt an Rezepten in Deutschland. Jede Region, ja eigentlich sogar jede Familie hat ihr eigenes Rezept für die Zubereitung. Vielleicht erinnert ihr euch noch an das Rezept für den schwäbischen Kartoffelsalat? Den gab’s bei uns zuhause früher immer.

Aber wie wäre es mal mit einem ganz anderen Kartoffelsalatrezept? Dieses karibische Rezept wird mit roter Bete zubereitet und bekommt dadurch einen pinken Farbstich – vor allem je länger der Salat durchzieht. Das macht optisch ganz schön was her. Außerdem ist er schön frisch und knackig durch die rote Bete und den Staudensellerie.

Unsere Freunde aus der Karibik haben diesen Kartoffelsalat immer zu besonderen Anlässen gemacht, für Geburtstagsfeiern, Weihnachten oder das Silvesterbuffet. Das Rezept haben wir mittlerweile veganisiert und hier für euch aufgeschrieben.

Die vegane Mayo für das Dressing könnt hier ganz einfach selbst machen – z.B. mit diesem Rezept.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Was kann der karibische Kartoffelsalat?

Portionen: ca. 6
Zubereitungszeit: 45 min.
Sonstiges: Glutenfrei, Nussfrei, ToGo

Zutaten für den karibischen Kartoffelsalat:

Für den Salat

  • 1,5 kg festkochende Kartoffeln
  • 2-3 Lauchzwiebeln
  • 1 rote Bete (frisch)
  • 2 Stängel Staudensellerie
  • 1 Glas Erbsen-Karotten-Gemüse
  • 1/2 Glas grüne Oliven
  • Apfelstücke (optional)

Für das Dressing

  • 250 g vegane Remoulade oder 1 Glas selbstgemachte vegane Mayo (Rezept hier)
  • 1 EL mittelscharfer Senf
  • 2-3 EL Apfelessig
  • ca. 1 TL Salz
  • 0,5 TL Schwefelsalz (Kala Namak)
  • Pfeffer
Zutaten Karibischer Kartoffelsalat

Bild: Zutaten für den karibischen Kartoffelsalat

Zubereitung des karibischen Kartoffelsalats

Kartoffeln kochen, schälen und in kleine Scheiben schneiden.
Lauchzwiebeln, rote Bete und Staudensellerie in kleine Stücke schneiden. Erbsen-Karotten-Gemüse abtropfen lassen und die Karotten ebenfalls kleinschneiden. Zusammen mit den Kartoffeln und Oliven in eine Schüssel geben.
Die Zutaten für das Dressing mischen und über den Kartoffelsalat geben. Kann sofort gegessen werden – noch besser wird der Salat, wenn man ihn noch eine Weile durchziehen lässt.
Karibischer Kartoffelsalat vegan Rezept

Bilder: Karibischer Kartoffelsalat zum pinnen auf Pinterest (li), weitere leckere Rezepte in meinem Buch (re)

Diese Rezepte könnten dich auch interessieren

Und nun wünsche ich dir ganz ganz viel Spaß und vor allem guten Appetit beim Nachmachen. Schreib mir doch gerne mal in die Kommentare wie es dir geschmeckt hast und welche Rezepte du dir hier auf der Seite von mir wünschen würdest.

Unterstütze mich auf Steady

Wenn auch du Unterstützer meines Magazins und meines Food-Blogs werden möchtest, freue ich mich riesig, wenn du mal auf Stead vorbeischaust. Dort kannst du deine passende Mitgliedschaft wählen und Teil meiner Community werden. Dich erwarten Rabatte auf Coachingstunden, kostenfreie Poster mit dem Ernährungsgüterzug, kostenfreie Communityletter mit knackigen, aber wichtigen Dos & Don’ts zur veganen Familienernährung… Vielen Dank von Herzen für deine Unterstützung.

Sobald sich genügend Unterstützer eingefunden haben, werde ich zusätzlich monatlich kostenfreie Fragerunden für alle Communitymitglieder anbieten.

Alles Liebe

Deine Carmen

 

Karibischer Kartoffelsalat vegan
Drucken

Karibischer Kartoffelsalat - veganes Rezept

Der karibische Kartoffelsalat ist bunt und knackig - die rote Bete verleiht ihm einen ganz besonderen Farbton. Mit diesem veganen Rezept habt ihr ihn im Handumdrehen zubereitet.
Gericht Beilage, Hauptgericht, Kleinigkeit, Salat
Land & Region Lateinamerikanisch
Keyword karibisch, kartoffelsalat, rezept, vegan
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Portionen 6 Personen

Zutaten

Für den Salat

  • 1,5 kg festkochende Kartoffeln
  • 2-3 Lauchzwiebeln
  • 1 rote Bete (frisch)
  • 2 Stängel Staudensellerie
  • 1 Glas Erbsen-Karotten-Gemüse
  • 1/2 Glas grüne Oliven
  • Apfelstücke (optional)

Für das Dressing

  • 250 g vegane Remoulade oder Mayo
  • 1 EL mittelscharfer Senf
  • 2-3 EL Apfelessig
  • ca. 1 TL Salz
  • 0,5 TL Schwefelsalz (Kala Namak)
  • Pfeffer

Anleitungen

  • Kartoffeln kochen, schälen und in kleine Scheiben schneiden.
  • Lauchzwiebeln, rote Bete und Staudensellerie in kleine Stücke schneiden. Erbsen-Karotten-Gemüse abtropfen lassen und die Karotten ebenfalls kleinschneiden. Zusammen mit den Kartoffeln und Oliven in eine Schüssel geben.
  • Die Zutaten für das Dressing mischen und über den Kartoffelsalat geben. Kann sofort gegessen werden - noch besser wird der Salat, wenn man ihn noch eine Weile durchziehen lässt.

Omega 3

Endlich verstehen und sicher versorgen
– Gratis Mini eMail-Kurs

Der Beitrag Karibischer Kartoffelsalat – veganes Rezept erschien zuerst auf Ernährungsberatung für Vegane Familien.

]]>
Veganer Eiersalat https://www.vegane-familien.de/veganer-eiersalat/ Mon, 21 Nov 2022 10:27:10 +0000 https://www.vegane-familien.de/?p=14311 Der Beitrag Veganer Eiersalat erschien zuerst auf Ernährungsberatung für Vegane Familien.

]]>
Veganer Eiersalat Rezept

Eiersalat kann man auch vegan zubereiten – zum Beispiel mit diesem Rezept auf Basis von Kichererbsen und Nudeln und ganz einfach mit Kala Namak gewürzt. Perfekt für‘s Brot!

Warum wir veganen Eiersalat so lieben

Dieser vegane Eiersalat schmeckt täuschend echt. Während viele Rezepte mit Tofu arbeiten, ist dieses Rezept sojafrei. Anstatt dessen nutzen wir helle weichgekochte Nudeln und Kichererbsen als Basis.

Für das Dressing lässt sich ganz einfach fertige vegane Mayo verwenden oder aber man macht die Mayo selbst – z.B. mit diesem Rezept. Dafür ist es wichtig, das Einweichwasser von den Kichererbsen aufzuheben. Das bildet nämlich die Basis für die Mayo. Hier wird also nichts verschwendet!

Den Ei-Geschmack bekommen wir durch die Zugabe von Schwefelsalz (Kala Namak). Außerdem geben wir ein bisschen Gurkenwasser ins Dressing – das verleiht dem ganzen noch eine leichte Säure und macht das Dressing etwas feiner.

Was kann der vegane Eiersalat?

Portionen: ca. 4
Zubereitungszeit: 15 min.
Sonstiges: Sojafrei, Nussfrei, ToGo

Zutaten für den veganen Eiersalat:

  • 120 g helle Pasta
  • 1 Glas Kichererbsen (ca. 220g Abtropfgewicht)
    Einweichwasser für die selbstgemachte Mayo aufheben!
  • 3-4 Gewürzgurken
  • Gurkenwasser
  • 100 g vegane Mayo – z.B. selbst gemacht mit diesem Rezept
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Kurkuma
  • 0,5 – 1 TL Schwefelsalz (Kala Namak)
  • Salz & Pfeffer
  • Schnittlauch

Zubereitung des veganen Eiersalats

Die Pasta schön weich kochen, leicht abkühlen lassen und in ganz kleine Stücke schneiden.
Kichererbsen abtropfen lassen (Einweichwasser auffangen für die selbstgemachte Mayo), in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken. Pasta und die klein gewürfelten Gewürzgurken hinzugeben.
Dies restlichen Zutaten für das Dressing hinzugeben und alles gut miteinander verrühren. Mit dem Gurkenwasser lässt sich die Konsistenz bestimmen – Vorsicht, dass es nicht zu flüssig wird. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Idea Pin veganer Eiersalat

Bilder: Mein Idea Pin bei Pinterest zur Zubereitung des veganen Eiersalats. Speichere ihn dir gleich auf deine Pinwand (li). Viele weitere leckere Rezepte findest du in meinem Buch (re).

Diese Rezepte könnten dich auch interessieren

Und nun wünsche ich dir ganz ganz viel Spaß und vor allem guten Appetit beim Nachmachen. Schreib mir doch gerne mal in die Kommentare wie es dir geschmeckt hast und welche Rezepte du dir hier auf der Seite von mir wünschen würdest.

Unterstütze mich auf Steady

Wenn auch du Unterstützer meines Magazins und meines Food-Blogs werden möchtest, freue ich mich riesig, wenn du mal auf Stead vorbeischaust. Dort kannst du deine passende Mitgliedschaft wählen und Teil meiner Community werden. Dich erwarten Rabatte auf Coachingstunden, kostenfreie Poster mit dem Ernährungsgüterzug, kostenfreie Communityletter mit knackigen, aber wichtigen Dos & Don’ts zur veganen Familienernährung… Vielen Dank von Herzen für deine Unterstützung.

Sobald sich genügend Unterstützer eingefunden haben, werde ich zusätzlich monatlich kostenfreie Fragerunden für alle Communitymitglieder anbieten.

Alles Liebe

Deine Carmen

 

Veganer Eiersalat Rezept
Drucken

Veganer Eiersalat

Eiersalat kann man auch vegan zubereiten – zum Beispiel mit diesem Rezept auf Basis von Kichererbsen und Nudeln und ganz einfach mit Kala Namak gewürzt. Perfekt für‘s Brot!
Gericht Beilage, Kleinigkeit, Salat
Land & Region Deutschland
Keyword eiersalat, rezept, vegan
Zubereitungszeit 15 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 120 g helle Pasta
  • 1 Glas Kichererbsen (ca. 220g Abtropfgewicht)
  • 3-4 Gewürzgurken
  • Gurkenwasser
  • 100 g vegane Mayo
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Kurkuma
  • 0,5 - 1 TL Schwefelsalz (Kala Namak)
  • Salz & Pfeffer
  • Schnittlauch

Anleitungen

  • Die Pasta schön weich kochen, leicht abkühlen lassen und in ganz kleine Stücke schneiden.
  • Kichererbsen in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken. Pasta und die klein gewürfelten Gewürzgurken hinzugeben.
  • Dies restlichen Zutaten für das Dressing hinzugeben und alles gut miteinander verrühren. Mit dem Gurkenwasser lässt sich die Konsistenz bestimmen - Vorsicht, dass es nicht zu flüssig wird. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Gratis Challenge

Wie du den Einstieg in die vegane
Familienernährung in nur 5 Tagen schaffst

Der Beitrag Veganer Eiersalat erschien zuerst auf Ernährungsberatung für Vegane Familien.

]]>
Veganer Karottenkuchen https://www.vegane-familien.de/veganer-karottenkuchen/ Mon, 21 Nov 2022 10:24:26 +0000 https://www.vegane-familien.de/?p=14265 Der Beitrag Veganer Karottenkuchen erschien zuerst auf Ernährungsberatung für Vegane Familien.

]]>
Rezept für veganen Karottenkuchen mit Frischkäsefrosting

Dieses einfache Rezept für veganen Karottenkuchen mit Frischkäsefrosting ist so saftig und lecker. Das Rezept eignet sich ebenfalls gut für Muffins und geht eigentlich zu jeder Jahreszeit.

Was wir am veganen Karottenkuchen so lieben

Ganz klar: er ist total saftig und schmeckt mega lecker. Wir bewegen uns zwar nicht so wirklich auf der superduper Clean-Eating-Wolke mit diesem Rezept, aber der Kuchen ist durchaus vertretbar – vor allem mit Vollkornmehl.

Für den fertigen Frischkäse und den Zucker (sowohl für Puderzucker, als auch für Xylit) sowie für die Marzipankarotten (da musst du etwas suchen, bis du eine vegane Variante findest) gibt es in Punkto Clean-Eating Punktabzüge – ABER wer isst sowas schon jeden Tag?!

Zu einem gesunden Verhältnis zur Ernährung gehört es auch durchaus mal kleinere Ausnahmen zu machen. Das ist natürlich völlig unproblematisch, solange die Basis stimmt.

Jetzt legen wir aber los mit dem megaleckeren veganen Karottenkuchen…

Was kann der vegane Karottenkuchen?

Portionen: 12 Stücke
Zubereitungszeit: ca. 1,5 Stunden

Zutaten für den veganen Karottenkuchen:

Für den Boden
  • 250 g Karotten
  • 125 g Kokosöl
  • 130 g Xylit
  • 1 Prise Salz 1
  • 1 Msp Bourbon Vanille
  • 1 Banane
  • 140 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 gestrichener TL Zimt
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Apfelessig
Für das Frosting
  • 200 g veganer Frischkäse (z.B. simply V)
  • 80 g Puderzucker
  • 1 kleiner Schuss Zitronensaft
  • 1 Msp Bourbon Vanille
Für die Deko
  • 12 vegane Marzipankarotten
  • 30 g gehackte Mandeln

Zubereitung des veganen Karottenkuchens

Boden
Karotten schälen und fein raspeln. Kokosöl schmelzen und mit Xylit, Salz und Bourbon Vanille aufschlagen. Banane zerdrücken und zusammen mit den geraspelten Karotten unter die Masse heben.
Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Springform einfetten oder mit Backpapier auskleiden.
Die restlichen Zutaten dazugeben und alles vermischen.
Den Teig in eine Springform geben und auf der mittleren Schiene 35-40 Minuten backen. Nach der Backzeit einen Stäbchentest machen – klebt noch Teig am Stäbchen, die Backzeit um weitere 5 Minuten verlängern.
Kuchen 10 Minuten auf einem Gitter abkühlen lassen. Dann aus Springform entnehmen nochmal abkühlen lassen.
Veganer Karottenkuchen mit Frischkäsefrosting

Bild: Deko des veganen Karottenkuchens

Frosting und Deko
Alle Zutaten für das Frosting verrühren und auf dem Kuchen verteilen. Mit Marzipankarotten und gehackten Mandeln dekorieren.
Bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren (hält 3-4 Tage).
Idea Pin veganer Karottenkuchen

Bilder: Mein Idea Pin bei Pinterest mit der Backanleitung für den veganen Karottenkuchen. Speiechere ihn dir gleich auf deine Pinwand (li). Viele weitere leckere Rezepte findest du in meinem Buch (re).

 

Diese Rezepte könnten dich auch interessieren

Und nun wünsche ich dir ganz ganz viel Spaß und vor allem guten Appetit beim Nachmachen. Schreib mir doch gerne mal in die Kommentare wie es dir geschmeckt hast und welche Rezepte du dir hier auf der Seite von mir wünschen würdest.

Unterstütze mich auf Steady

Wenn auch du Unterstützer meines Magazins und meines Food-Blogs werden möchtest, freue ich mich riesig, wenn du mal auf Stead vorbeischaust. Dort kannst du deine passende Mitgliedschaft wählen und Teil meiner Community werden. Dich erwarten Rabatte auf Coachingstunden, kostenfreie Poster mit dem Ernährungsgüterzug, kostenfreie Communityletter mit knackigen, aber wichtigen Dos & Don’ts zur veganen Familienernährung… Vielen Dank von Herzen für deine Unterstützung.

Sobald sich genügend Unterstützer eingefunden haben, werde ich zusätzlich monatlich kostenfreie Fragerunden für alle Communitymitglieder anbieten.

Alles Liebe

Deine Carmen

 

Rezept für veganen Karottenkuchen mit Frischkäsefrosting
Drucken

Veganer Karottenkuchen

Dieses einfache Rezept für einen veganen Karottenkuchen mit Frischkäsefrosting ist so saftig und lecker. Das Rezept eignet sich ebenfalls gut für Muffins und geht eigentlich zu jeder Jahreszeit.
Gericht Kuchen, Nachspeise
Land & Region Deutschland
Keyword Carrot cake, Karottenkuchen, rezept, vegan
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Abkühlzeit 30 Minuten
Arbeitszeit 10 Minuten
Portionen 12 Portionen

Equipment

  • 1 Springform

Zutaten

Für den Boden

  • 250 g Karotten
  • 125 g Kokosöl
  • 130 g Xylit
  • 1 Prise Salz 1
  • 1 Msp Bourbon Vanille
  • 1 Banane
  • 140 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 gestrichener TL Zimt
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Apfelessig

Für das Frosting

  • 200 g veganer Frischkäse (z.B. simply V)
  • 80 g Puderzucker
  • 1 kleiner Schuss Zitronensaft
  • 1 Msp Bourbon Vanille

Für die Deko

  • 12 vegane Marzipankarotten
  • 30 g gehackte Mandeln

Anleitungen

Boden

  • Karotten schälen und fein raspeln. Kokosöl schmelzen und mit Xylit, Salz und Bourbon Vanille aufschlagen. Banane zerdrücken und zusammen mit den geraspelten Karotten unter die Masse heben.
  • Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Springform einfetten oder mit Backpapier auskleiden.
  • Die restlichen Zutaten dazugeben und alles vermischen.
  • Den Teig in eine Springform geben und auf der mittleren Schiene 35-40 Minuten backen. Nach der Backzeit einen Stäbchentest machen – klebt noch Teig am Stäbchen, die Backzeit um weitere 5 Minuten verlängern.
  • Kuchen 10 Minuten auf einem Gitter abkühlen lassen. Dann aus Springform entnehmen nochmal abkühlen lassen.

Frosting und Deko

  • Alle Zutaten für das Frosting verrühren und auf dem Kuchen verteilen.
  • Mit Marzipankarotten und gehackten Mandeln dekorieren.
  • Bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren (hält 3-4 Tage).

B12

Vitamin B12 Gratis Mini eMail-Kurs.
Sicher versorgt in allen Lebensphasen.

Der Beitrag Veganer Karottenkuchen erschien zuerst auf Ernährungsberatung für Vegane Familien.

]]>
Vegane Mayo selber machen https://www.vegane-familien.de/vegane-mayo-selber-machen/ Fri, 18 Nov 2022 07:23:32 +0000 https://www.vegane-familien.de/?p=14245 Der Beitrag Vegane Mayo selber machen erschien zuerst auf Ernährungsberatung für Vegane Familien.

]]>
Vegane Mayo

Vegane Mayo ist vielseitig einsetzbar, z.B. für Kartoffelsalat, Nudelsalat, Remoulade oder als Dip für Pommes, vegane Nuggets usw. Man kann sie ganz schnell und mit wenigen Zutaten selber machen.

Tipps für die Zubereitung von veganer Mayo

Die vegane Mayo stelle ich auf Basis von Acquafaba her. Was ist Aquafaba? Aquafaba ist das Einweichwasser von Kichererbsen aus dem Glas oder der Dose. Vorsicht: Aquafaba darf man auf keinen Fall selbst herstellen, denn beim Einweichen löst sich Phasin aus den Kichererbsen, das für Menschen giftig ist. Das Einweichwasser aus Dosen/Gläsern wurde vorher abgekocht, wodurch sich das Phasin deaktiviert.

Bei der Menge des Rapsöls ist Fingerspitzengefühl gefragt: gießt man zu viel hinein, wird die Mayo zu flüssig. Daher gilt: während des Mixens langsam eingießen und beobachten, wann die Mayo fest wird.

Haltbar ist die Mayo im Glas normalerweise mindestens eine Woche (es hängt natürlich davon ab, wie sauber man arbeitet und wie oft man das Glas öffnet).

Was kann die vegane Mayo?

Portionen: 1 Glas
Zubereitungszeit: 5 min.
Sonstiges: Glutenfrei, Nussfrei, Sojafrei, ToGo

Zutaten für die vegane Mayo:

  • 60ml Aquafaba
  • 10ml Balsamico Bianco
  • 1-2 TL Senf
  • Rapsöl (Menge bis Masse stockt)
  • Salz zum Abschmecken

Zubereitung der veganen Mayo

Aquafaba, Balsamico und Senf in den Mixer geben und bei höchster Stufe mixen. Eine Einfüllöffnung offen lassen, damit das Rapsöl hinzugegeben werden kann.
Rapsöl nach und nach eingießen bis die Masse stockt. Vorsicht: Wenn es zu viel ist, wird die Masse wieder flüssig. Tipp: In meinem verlinkten Idea Pin zum Rezept bekommt man einen guten Eindruck von der ungefähren Menge.
Abschließend nur noch mit Salz abschmecken.
Pin vegane Mayo selber machen

Bilder: Mein Idea Pin bei Pinterest zur Zubereitung der veganen Mayo. Speiechere ihn dir gleich auf deine Pinwand (li). Viele weitere leckere Rezepte findest du in meinem Buch (re).

Diese Rezepte könnten dich auch interessieren

Und nun wünsche ich dir ganz ganz viel Spaß und vor allem guten Appetit beim Nachmachen. Schreib mir doch gerne mal in die Kommentare wie es dir geschmeckt hast und welche Rezepte du dir hier auf der Seite von mir wünschen würdest.

Unterstütze mich auf Steady

Wenn auch du Unterstützer meines Magazins und meines Food-Blogs werden möchtest, freue ich mich riesig, wenn du mal auf Stead vorbeischaust. Dort kannst du deine passende Mitgliedschaft wählen und Teil meiner Community werden. Dich erwarten Rabatte auf Coachingstunden, kostenfreie Poster mit dem Ernährungsgüterzug, kostenfreie Communityletter mit knackigen, aber wichtigen Dos & Don’ts zur veganen Familienernährung… Vielen Dank von Herzen für deine Unterstützung.

Sobald sich genügend Unterstützer eingefunden haben, werde ich zusätzlich monatlich kostenfreie Fragerunden für alle Communitymitglieder anbieten.

Alles Liebe

Deine Carmen

 

Vegane Mayo
Drucken

Vegane Mayo selber machen

Vegane Mayo ist vielseitig einsetzbar, z.B. für Kartoffelsalat, Nudelsalat, Remoulade oder als Dip für Pommes, vegane Nuggets usw. Man kann sie ganz schnell und mit wenigen Zutaten selber machen.
Gericht Beilage, Kleinigkeit
Land & Region Mediterran
Keyword mayo, rezept, vegan
Zubereitungszeit 5 Minuten
Portionen 1 Glas

Zutaten

  • 60 ml Aquafaba
  • 10 ml Balsamico Bianco
  • 1-2 TL Senf
  • Rapsöl (Menge bis Masse stockt)
  • Salz zum Abschmecken

Anleitungen

  • Aquafaba, Balsamico und Senf in den Mixer geben und bei höchster Stufe mixen. Eine Einfüllöffnung offen lassen, damit das Rapsöl hinzugegeben werden kann.
  • Rapsöl nach und nach eingießen bis die Masse stockt. Vorsicht: Wenn es zu viel ist, wird die Masse wieder flüssig. Tipp: In meinem verlinkten Idea Pin zum Rezept bekommt man einen guten Eindruck von der ungefähren Menge.
  • Abschließend nur noch mit Salz abschmecken.

Omega 3

Endlich verstehen und sicher versorgen
– Gratis Mini eMail-Kurs

Der Beitrag Vegane Mayo selber machen erschien zuerst auf Ernährungsberatung für Vegane Familien.

]]>
Oreo Torte vegan https://www.vegane-familien.de/oreo-torte-vegan/ Sun, 06 Nov 2022 12:01:46 +0000 https://www.vegane-familien.de/?p=14214 Der Beitrag Oreo Torte vegan erschien zuerst auf Ernährungsberatung für Vegane Familien.

]]>
Oreo Torte vegan

Jetzt mal ehrlich.. wer liebt Oreos nicht? Und dann noch in einer zweistöckigen Torte verarbeitet… das macht echt was her zum Geburtstag und ist so lecker! Ihr müsst für die vegane Oreo Torte nur die entsprechende Backform besorgen, je nachdem welchen Geburtstag ihr zelebriert.

Eine vegane Oreo Torte zum besonderen Geburtstag

Hier schlagen zwei Herzen in meiner Brust: Mein Herz als Ernährungsberaterin, das möglichst vollwertig pflanzlich kochen möchte schlägt nicht im Einklang mit meinem Mama-Herz, das besondere Dinge zu besonderen Anlässen zaubern will.

Zugegeben: Die Zutatenliste von Oreo-Keksen ist nicht besonders überzeugend, um das mal nett auszudrücken. Aber immerhin sind sie vegan und die meisten Kids lieben sie einfach sehr.

An Geburtstagen darf man auf jeden Fall Ausnahmen machen und schlemmen was das Zeug hält. Daher habe ich für den 18. Geburtstag von meinem Großen mit meiner Schwester Annika (danke für den Support beim Einstellen der Rezepteberge liebes Schwesterherz) dieses Prachtexemplar einer veganen Oreotorte gezaubert. Es ist auch gar nicht so schwer wie es aussieht.

Was kann die Oreo Torte?

Portionen: 12 Stück
Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde 30 min.

Zutaten für die Oreo Torte:

Für den Boden
  • 400 g Dinkelmehl (Type 630)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 EL Speisestärke
  • 2 EL Kakaopulver
  • 100 g Rohrohrzucker
  • 50 g Margarine (zimmerwarm)
  • 200 ml Sojamilch Vanille
  • 150 ml Rapsöl
  • 50 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser
Für die Creme und Deko
  • 2 Packungen Oreos (2x154g) alternativ: 1 Packung Oreos + 1 Packung Oreokrümel
  • 2 Becher Creme vega
  • 250 g Frischkäse (z.B. simply V)
  • 1-2 EL Zucker
  • 1/2 TL Vanille Extrakt
  • 1 EL Speisestärke

Zubereitung der Oreo Torte

Boden
Alle trockenen Zutaten mischen und nach und nach die flüssigen Zutaten hinzugeben. Mit einem Handrührgerät schön cremig rühren.
Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Die Teigmasse in die Silikonformen gießen und 40 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Nach der Backzeit einen Stäbchentest machen – klebt noch Teig am Stäbchen, die Backzeit um weitere 5 Minuten verlängern.
Anschließend den Kuchen aus dem Ofen holen und in der Form abkühlen lassen.
Creme
Eine Packung Oreos für die Füllung (14 Stück) aufdrehen und die weiße Creme mit einem Messer von den Keksen trennen.
Creme vega und Frischkäse mischen und mit dem Zucker und Vanilleextrakt verrühren. Die weiße Creme der Oreos unterrühren. Etwas Speisestärke hinzugeben, sodass eine streichfeste Creme entsteht.

Die Oreokekse zerbröseln und unterheben.

Alternative: Es gibt auch Oreokrümel direkt zu kaufen. Anstatt der normalen Oreos können auch 154g Oreokrümel verwendet werden. Dadurch wird die Creme aber etwas dunkler.

Deko
Den abgekühlten Boden aus den Silikonformen lösen und quer durchschneiden, sodass zwei Ebenen entstehen.
Die Hälfte der Creme auf den unteren Boden streichen, den zweiten Boden auflegen, leicht andrücken und die restliche Creme darauf streichen.
Die zweite Packung Oreos (14 Stück) in sehr grobe Stücke brechen (Hälften und Viertel) und in die Creme stecken. Am besten werden die Stücke möglichst zufällig verteilt, sodass ein unsystematischer Eindruck entsteht.
Oreo Torte vegan Pin2

Bild: Bildbeschreibung Lorem Ipsum

Diese Rezepte könnten dich auch interessieren

Und nun wünsche ich dir ganz ganz viel Spaß und vor allem guten Appetit beim Nachmachen. Schreib mir doch gerne mal in die Kommentare wie es dir geschmeckt hast und welche Rezepte du dir hier auf der Seite von mir wünschen würdest.

Unterstütze mich auf Steady

Wenn auch du Unterstützer meines Magazins und meines Food-Blogs werden möchtest, freue ich mich riesig, wenn du mal auf Stead vorbeischaust. Dort kannst du deine passende Mitgliedschaft wählen und Teil meiner Community werden. Dich erwarten Rabatte auf Coachingstunden, kostenfreie Poster mit dem Ernährungsgüterzug, kostenfreie Communityletter mit knackigen, aber wichtigen Dos & Don’ts zur veganen Familienernährung… Vielen Dank von Herzen für deine Unterstützung.

Sobald sich genügend Unterstützer eingefunden haben, werde ich zusätzlich monatlich kostenfreie Fragerunden für alle Communitymitglieder anbieten.

Alles Liebe

Deine Carmen

 

Oreo Torte vegan
Drucken

Oreo Torte vegan

Jetzt mal ehrlich.. wer liebt Oreos nicht? Und dann noch in einer zweistöckigen Torte verarbeitet... das macht echt was her zum Geburtstag und ist so lecker! Ihr müsst für die vegane Oreo Torte nur die entsprechende Backform besorgen, je nachdem welchen Geburtstag ihr zelebriert.
Gericht Kuchen, Nachspeise
Land & Region Deutschland
Keyword oreo, rezept, torte, vegan
Zubereitungszeit 1 Stunde 30 Minuten
Portionen 12 Portionen

Equipment

  • 1 Silikonformen zum Backen in Zahlenform entsprechend des Geburtstags

Zutaten

Für den Boden

  • 400 g Dinkelmehl (Type 630)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 EL Speisestärke
  • 2 EL Kakaopulver
  • 100 g Rohrohrzucker
  • 50 g Margarine (zimmerwarm)
  • 200 ml Sojamilch Vanille
  • 150 ml Rapsöl
  • 50 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser

Für die Creme und Deko

  • 2 Packungen Oreos (2x154g) alternativ: 1 Packung Oreos und 1 Packung Oreokrümel
  • 2 Becher Creme vega
  • 250 g Frischkäse (z.B. simply V)
  • 1-2 EL Zucker
  • 1/2 TL Vanille Extrakt
  • 1 EL Speisestärke

Anleitungen

Boden

  • Alle trockenen Zutaten mischen und nach und nach die flüssigen Zutaten hinzugeben. Mit einem Handrührgerät schön cremig rühren.
  • Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Teigmasse in die Silikonformen gießen und 40 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Nach der Backzeit einen Stäbchentest machen - klebt noch Teig am Stäbchen, die Backzeit um weitere 5 Minuten verlängern.
    Anschließend den Kuchen aus dem Ofen holen und in der Form abkühlen lassen.

Creme

  • Eine Packung Oreos für die Füllung (14 Stück) aufdrehen und die weiße Creme mit einem Messer von den Keksen trennen.
  • Creme vega und Frischkäse mischen und mit dem Zucker und Vanilleextrakt verrühren. Die weiße Creme der Oreos unterrühren. Etwas Speisestärke hinzugeben, sodass eine streichfeste Creme entsteht.
  • Die Oreokekse zerbröseln und unterheben.
    Alternative: Es gibt auch Oreokrümel direkt zu kaufen. Anstatt der normalen Oreos können auch 154g Oreokrümel verwendet werden. Dadurch wird die Creme aber etwas dunkler.

Deko

  • Den abgekühlten Boden aus den Silikonformen lösen und quer durchschneiden, sodass zwei Ebenen entstehen.
  • Die Hälfte der Creme auf den unteren Boden streichen, den zweiten Boden auflegen, leicht andrücken und die restliche Creme darauf streichen.
  • Die zweite Packung Oreos (14 Stück) in sehr grobe Stücke brechen (Hälften und Viertel) und in die Creme stecken. Am besten werden die Stücke möglichst zufällig verteilt, sodass ein unsystematischer Eindruck entsteht.

Gratis Challenge

Wie du den Einstieg in die vegane
Familienernährung in nur 5 Tagen schaffst

Der Beitrag Oreo Torte vegan erschien zuerst auf Ernährungsberatung für Vegane Familien.

]]>
Vegane One-Pot-Pasta https://www.vegane-familien.de/one-pot-pasta-vegan/ Sun, 30 Oct 2022 16:34:38 +0000 https://www.vegane-familien.de/?p=13809 Der Beitrag Vegane One-Pot-Pasta erschien zuerst auf Ernährungsberatung für Vegane Familien.

]]>
Vegane One-Pot-Pasta

Hast du dich, als du jünger warst und angefangen hast zu kochen, auch immer gefragt, warum man Nudeln immer separat kocht und nicht direkt in die Soße schmeißt? Es geht auch anders – zum Beispiel mit diesem leckeren veganen One-Pot-Pasta Rezept aus weißen Bohnen, Zucchini und Tomaten.

Warum wir One-Pot-Pasta so lieben

One-Pot-Pasta ist einfach eine geniale Idee für viel beschäftigte Eltern. Du musst nur einmal alles schnippeln und zusammen mit Wasser in eine große Pfanne geben. Dann kannst du dich parallel um andere Dinge kümmern, wie Haushalt, die Kids oder einfach ein kleines Päuschen einlegen. Ab und zu umrühren reicht. Und nach dem Essen ist auch nur die eine Pfanne zu spülen und keine weiteren Töpfe. Es spart also viel Arbeit – insgesamt dauert die Garzeit aber etwas länger, als wenn man Nudeln und Soße parallel kocht.

Ein Nachteil an dem Rezept ist allerdings, dass Picky Eater damit Probleme haben können, da ja alles zusammen gekocht wird und man nicht so einfach persönliche Vorlieben beachten kann. Für ältere Kinder ist das Rezept aber in der Regel gut geeignet.

Also leg die Füße hoch und genieße die leckere One-Pot-Pasta!

Was kann die vegane One-Pot-Pasta?

Portionen: 3-4
Zubereitungszeit: 30-40 min. (Vorbereitung: 5-10 min. Kochzeit: 25-30 min.)

Zutaten für die vegane One-Pot-Pasta:

  • 5 EL Olivenöl
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • Knoblauch (optional)
  • 1 Dose Weiße Bohnen – z.B. Cannellini (240g Abtropfgewicht)
  • 300g Vollkornpasta
  • 150g Geschmackvolle Tomaten (Strauch- oder Rispentomaten)
  • 1 kleine Zucchini – ca. 250g
  • 1 Dose Tomaten stückig (ggf. pikant) – 400g
  • 1 TL Jodsalz – z.B. Meersalz mit jodhaltigen Algen
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 2 TL Italienische Kräuter (getrocknet)
  • Frischer Basilikum
  • Veganer Cashewparmesan

Zubereitung der veganen One-Pot-Pasta

Boden einer großen beschichteten Pfanne (mit Deckel) mit Olivenöl bedecken und die weiteren Zutaten hineinlegen: Nudeln, halbierte Rispentomaten bzw. gewürfelte Strauchtomaten, gewürfelte Zucchini, fein geschnittene Zwiebel (und gehackter Knoblauch), weiße Bohnen, Dosentomaten und die Gewürze.

Hinweis: bei Spaghetti muss die Pfanne so groß sein, dass die Nudeln liegend hineinpassen. Bei anderen Nudelsorten kann alternativ auch ein Topf verwendet werden. Wichtig ist, dass die Nudeln mit der angegebenen Flüssigkeitsmenge bedeckt werden können.

500 ml kaltes Wasser hinzugeben (bei Bedarf später nachkippen), alles umrühren und mit geschlossenem Deckel einmal aufkochen. Danach etwas runterschalten und weiter köcheln lassen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist (etwa 20-25 Minuten – die gesamte Garzeit ist etwas länger als die reine Garzeit der Nudeln).

Zwischendurch immer mal wieder umrühren, damit die Nudeln nicht zusammenkleben. Falls die Wassermenge nicht reicht, parallel etwas Wasser im Wasserkocher aufkochen und heiß hinzugeben, sodass der Garprozess nicht unterbrochen wird.

Sobald alles gar ist, mit frischem Basilikum und Cashewparmesan toppen.

Vorbereitung der veganen One-Pot-Pasta

Bild: Alle Zutaten in der Pfanne vor dem Kochen

One-Pot-Pasta beim Camping

Gut geeignet ist das Rezept auch für den Campingtrip. Da man aber üblicherweise beim Camping keine riesen Pfanne dabei hat, bietet es sich hier an, kürzere Nudeln wie Penne, Fussili oder Farfalle zu verwenden, damit man anstattdessen einen Topf nehmen kann.

vegane One-Pot-Pasta

Bilder: mein Idea Pin zum Rezept bei Pinterest (li), weitere leckere Rezepte in meinem Buch (re)

Diese Rezepte könnten dich auch interessieren

Und nun wünsche ich dir ganz ganz viel Spaß und vor allem guten Appetit beim Nachmachen. Schreib mir doch gerne mal in die Kommentare wie es dir geschmeckt hast und welche Rezepte du dir hier auf der Seite von mir wünschen würdest.

Unterstütze mich auf Steady

Wenn auch du Unterstützer meines Magazins und meines Food-Blogs werden möchtest, freue ich mich riesig, wenn du mal auf Stead vorbeischaust. Dort kannst du deine passende Mitgliedschaft wählen und Teil meiner Community werden. Dich erwarten Rabatte auf Coachingstunden, kostenfreie Poster mit dem Ernährungsgüterzug, kostenfreie Communityletter mit knackigen, aber wichtigen Dos & Don’ts zur veganen Familienernährung… Vielen Dank von Herzen für deine Unterstützung.

Sobald sich genügend Unterstützer eingefunden haben, werde ich zusätzlich monatlich kostenfreie Fragerunden für alle Communitymitglieder anbieten.

Alles Liebe

Deine Carmen

 

Vegane One-Pot-Pasta
Drucken

Vegane One-Pot-Pasta

Vegane Pasta aus einem Topf mit weißen Bohnen, Zucchini und Tomaten für die ganze Familie
Gericht Hauptgericht
Land & Region Italienisch
Keyword one-pot-pasta, rezept, vegan, vegane one-pot-pasta
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 5 EL Olivenöl
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • Knoblauch optional
  • 1 Dose weiße Bohnen z.B. Cannellini (240g Abtropfgewicht)
  • 300 g Vollkornpasta
  • 150 g geschmackvolle Tomaten Strauch- oder Rispentomaten
  • 1 kleine Zucchini ca. 250g
  • 1 Dose stückige Tomaten (ggf. pikant) 400g
  • 1 TL Jodsalz z.B. Meersalz mit jodhaltigen Algen
  • Pfeffer frisch gemahlen
  • 2 TL italienische Kräuter (getrocknet)
  • frischer Basilikum
  • veganer Cashewparmesan

Anleitungen

  • Boden einer großen beschichteten Pfanne (mit Deckel) mit Olivenöl bedecken und die weiteren Zutaten hineinlegen: Nudeln, halbierte Rispentomaten bzw. gewürfelte Strauchtomaten, gewürfelte Zucchini, fein geschnittene Zwiebel (und gehackter Knoblauch), weiße Bohnen, Dosentomaten und die Gewürze.
    Hinweis: bei Spaghetti muss die Pfanne so groß sein, dass die Nudeln liegend hineinpassen. Bei anderen Nudelsorten kann alternativ auch ein Topf verwendet werden. Wichtig ist, dass die Nudeln mit der angegebenen Flüssigkeitsmenge bedeckt werden können.
  • 500 ml kaltes Wasser hinzugeben (bei Bedarf später nachkippen), alles umrühren und mit geschlossenem Deckel einmal aufkochen. Danach etwas runterschalten und weiter köcheln lassen bis die gewünschte Konsistenz erreichtist (etwa 20-25 Minuten – die gesamte Garzeit ist etwas länger als die reine Garzeit der Nudeln).
  • Zwischen durch immer mal wieder umrühren, damit die Nudeln nicht zusammenkleben. Falls die Wassermenge nicht reicht, parallel etwas Wasser im Wasserkocher aufkochen und heiß hinzugeben, sodass der Garprozess nicht unterbrochen wird.
  • Sobald alles gar ist, mit frischem Basilikum und Cashewparmesan toppen.

Gratis Challenge

Wie du den Einstieg in die vegane
Familienernährung in nur 5 Tagen schaffst

Der Beitrag Vegane One-Pot-Pasta erschien zuerst auf Ernährungsberatung für Vegane Familien.

]]>
Dürüm vegan https://www.vegane-familien.de/dueruem-vegan/ Sun, 30 Oct 2022 16:32:58 +0000 https://www.vegane-familien.de/?p=14124 Der Beitrag Dürüm vegan erschien zuerst auf Ernährungsberatung für Vegane Familien.

]]>
Dürüm vegan
In diesem Rezept zeige ich euch, wie ihr veganen Dürüm zubereiten könnt – und zwar einfach, lecker und gesund.

Warum wir veganen Dürüm so lieben

Dürüm geht eigentlich immer – die Mischung aus frischen knackigen und knusprig angebratenen Zutaten – und dann noch ein entspanntes „mit den Händen essen“ bereitet einfach Freude bei den Großen und den Kleinen.

Aber wo bekommt man einen Dürüm in vegan? Macht ihn doch einfach selbst! Das passende Rezept habe ich hier für euch und verspreche, ihr werdet es lieben!

Bei den Zutaten für die Füllung ist euch freie Hand gelassen. Ich stelle euch hier eine klassische Variante mit frischem knackigen Rotkohl, Salat, Gurken und Tomaten vor. Dazu gibt’s eine leckere vegane Joghurts0ße mit Knoblauch.

Als vegane Variante zum Fleisch nutze ich Seitan. Der muss einmal schön knusprig angebraten werden und wird dann mit einer türkischen Gewürzmischung gewürzt. Die bekommt ihr z.B. im türkischen Supermarkt – ich nutze hierfür eine Mischung für Gemüse.

Viel Spaß beim Nachmachen und Schlemmen!

Was kann der vegane Dürüm?

Portionen: 4
Zubereitungszeit: 20 min.
Sonstiges: Nussfrei, ToGo

Zutaten für den veganen Dürüm:

Für den Dürüm:

  • 1/4 Rotkohl – 300g
  • Salz
  • Ahornsirup
  • 300g Seitan
  • Olivenöl
  • 2 TL Türkische Gewürzmischung
  • 1/4 Gurke
  • 2 Strauchtomaten
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 80g Eisbergsalat
  • ½ Bund frische Petersilie
  • 4 Wraps für Dürüm (Durchmesser 30 cm) (alternativ Vollkornwraps aus dem Bioladen)

 Für die Soße:

  • 250g Sojajoghurt
  • 1/2-1 Limette
  • 1 Zehe Knoblauch (alternativ Knoblauchpulver)
  • 1,5 TL Dill (TK)
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung des veganen Dürüms

Den Rotkohl in feine Streifen schneiden und in einer Schüssel mit etwas Salz und Ahornsirup verkneten.

Den Seitan in feine Scheiben schneiden. In einer Pfanne etwas Öl auf mittlerer Stufe erhitzen und die Seitanscheiben darin knusprig anbraten. Anschließend mit der türkischen Gewürzmischung würzen.

Für die Joghurtsoße den Knoblauch schälen und fein reiben und Limette auspressen. In einer Schüssel den Sojajoghurt mit Petersilie, Dill und Knoblauch verrühren und mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die restliche Füllung das Gemüse waschen und kleinschneiden: Gurke und Tomaten in Würfel, die Zwiebel und den Eisbergsalat in Streifen, und die Petersilie hacken.

Die Dürüm Wraps kurz von beiden Seiten in einer Pfanne aufwärmen. Dann mit der Joghurtsoße bestreichen und mit allen Zutaten befüllen. Zwei Seiten nach innen klappen, die Wraps eng aufrollen und halbieren.

Idea Pin veganer Dürüm

Bilder: Das Rezept findest du auch als Pinterest Idea Pin. Dann siehst du in Kürze die Zubereitung (li). Weitere leckere vegane Rezepte findest du in meinem Buch „Vegan für unsere Sprösslinge“ (re).

Diese Rezepte könnten dich auch interessieren

Und nun wünsche ich dir ganz ganz viel Spaß und vor allem guten Appetit beim Nachmachen. Schreib mir doch gerne mal in die Kommentare wie es dir geschmeckt hast und welche Rezepte du dir hier auf der Seite von mir wünschen würdest.

Unterstütze mich auf Steady

Wenn auch du Unterstützer meines Magazins und meines Food-Blogs werden möchtest, freue ich mich riesig, wenn du mal auf Stead vorbeischaust. Dort kannst du deine passende Mitgliedschaft wählen und Teil meiner Community werden. Dich erwarten Rabatte auf Coachingstunden, kostenfreie Poster mit dem Ernährungsgüterzug, kostenfreie Communityletter mit knackigen, aber wichtigen Dos & Don’ts zur veganen Familienernährung… Vielen Dank von Herzen für deine Unterstützung.

Sobald sich genügend Unterstützer eingefunden haben, werde ich zusätzlich monatlich kostenfreie Fragerunden für alle Communitymitglieder anbieten.

Alles Liebe

Deine Carmen

 

Dürüm vegan
Drucken

Dürüm vegan

In diesem Rezept zeige ich euch, wie ihr veganen Dürüm zubereiten könnt – und zwar einfach, lecker und gesund.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Türkisch
Keyword Dürüm, rezept, vegan
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

Für den Dürüm

  • 1/4 Rotkohl (etwa 300g)
  • Salz
  • Agavendicksaft
  • 300g Seitan
  • Olivenöl
  • 2 TL Türkische Gewürzmischung
  • 1/4 Gurke
  • 2 Strauchtomaten
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 80 g Eisbergsalat
  • 1/2 Bund frische Peterilie
  • 4 Wraps für Dürüm (Durchmesser 30cm) (alternativ Vollkornwraps aus dem Bioladen)

Für die Soße

  • 250 g Sojajoghurt
  • 1 Limette
  • 1 Zehe Knoblauch (alternativ Knoblauchpulver)
  • 1,5 TL Dill (TK)
  • Salz & Pfeffer

Anleitungen

  • Den Rotkohl in feine Streifen schneiden und in einer Schüssel mit etwas Salz und Ahornsirup verkneten.
  • Den Seitan in feine Scheiben schneiden. In einer Pfanne etwas Öl auf mittlerer Stufe erhitzen und die Seitanscheiben darin knusprig anbraten. Anschließend mit der türkischen Gewürzmischung würzen.
  • Für die Joghurtsoße den Knoblauch schälen und fein reiben und Limette auspressen. In einer Schüssel den Sojajoghurt mit Petersilie, Dill und Knoblauch verrühren und mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Für die restliche Füllung das Gemüse waschen und kleinschneiden: Gurke und Tomaten in Würfel, die Zwiebel und den Eisbergsalat in Streifen, und die Petersilie hacken.
  • Die Dürüm Wraps kurz von beiden Seiten in einer Pfanne aufwärmen. Dann mit der Joghurtsoße bestreichen und mit allen Zutaten befüllen. Zwei Seiten nach innen klappen, die Wraps eng aufrollen und halbieren.

Omega 3

Endlich verstehen und sicher versorgen
– Gratis Mini eMail-Kurs

Der Beitrag Dürüm vegan erschien zuerst auf Ernährungsberatung für Vegane Familien.

]]>
Partyrezept: vegane Mini Burger https://www.vegane-familien.de/partyrezept-vegane-mini-burger/ Sun, 30 Oct 2022 16:19:41 +0000 https://www.vegane-familien.de/?p=14161 Der Beitrag Partyrezept: vegane Mini Burger erschien zuerst auf Ernährungsberatung für Vegane Familien.

]]>
Mini Burger vegan
Heute habe ich ein leckeres veganes Rezept für dich, das du wunderbar für den Kindergeburtstag oder auch andere Feierlichkeiten zubereiten kannst: vegane Mini Burger mit leckeren Black Bean Patties.

Warum wir vegane Mini Burger so lieben

Mhmmm der Burger sieht so lecker aus, aber sobald ich ihn anfange zu essen, quatscht alles an den Seiten raus und ich kleckere mich von oben bis unten voll. Kommt dir das bekannt vor? Jaja, das klassische Problem beim Burgeressen… Die Mini Burger hingegen sind etwas handlicher – gerade für kleine Kinderhände. Und daher eignen sie sich perfekt, wenn mal mehr Kids im Haus sind.

Ich empfehle deshalb auch, die Burger nicht zu voll zu beladen – wir wollen schließlich keinen schiefen Turm von Pisa nachbauen. Als Belag nehme ich neben einem Pattie daher nur eine dünne Scheibe Tomate, ein Salatblatt und etwas Ketchup und Guacamole. Evtl. noch ein bisschen Zwiebel. Die Mini Buns backe ich ganz einfach im Muffinblech (Link zum Rezept weiter unten).

Jetzt wünsche ich dir viel Spaß beim Ausprobieren!

Was können die veganen Mini Burger?

Portionen: 12 Stück
Zubereitungszeit: 30 min.

Zutaten für die veganen Mini Burger:

Für die Mini Burger
  • 2 Strauchtomaten
  • grüner Salat
  • 1 Zwiebel (optional)
  • Ketchup
  • 12 Mini Burger Buns (s. Rezept „Burger Buns Grundrezept“)
  • 12 Spieße
Für die Patties
  • 1 Dose schwarze Bohnen (240g Abtropfgewicht)
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch (optional)
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Sojasauce
  • 2 EL Senf
  • 8 EL Haferflocken
  • 50 g Walnüsse
  • Salz & Pfeffer
  • Öl zum Braten
Für die Guacamole
  • 1 Avocado
  • 1 TL frisch gepresster Zitronensaft
  • 1 TL DHA-angereichertes Leinöl
  • 1 TL weißes Mandelmus
  • Salz & Pfeffer
  • 2 Blätter frischer Basilikum

Zubereitung der veganen Mini Burger

Patties
Die schwarzen Bohnen in einem Sieb abgießen. Die Zwiebel (und den Knoblauch) schälen und grob schneiden. Zusammen mit den restlichen Zutaten bis auf das Öl in einen Blender geben und pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Das Öl in der Pfanne erhitzen und parallel mit nassen Händen 12 kleine Patties formen.
Von beiden Seiten anbraten bis sie außen knusprig sind. Nicht zu lange, damit sie nicht trocken werden. Anschließend auf Küchenpapier legen.
Guacamole
Avocado halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel herauslösen. In einem tiefen Teller mit einer Gabel zerdrücken.
Zitronensaft, Leinöl und Mandelmus dazugeben und gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Basilikumblätter waschen, in feine Streifen schneiden und untermischen.
Mini Burger belegen
Die Burgerbuns halbieren und die zueinandergehörenden Böden und Deckel nebeneinanderlegen.
Die Böden mit etwas Ketchup bestreichen und nacheinander mit jeweils einem Salatblatt, einem Pattie, etwas Guacamole und einer Scheibe Tomate (und evtl. etwas Zwiebel) belegen.
Die Deckel auf die Burger legen und mit den Spießen fixieren.
Vegane Burger-Buns gebacken
Bild: Zubereitung der Burger Buns im Muffinblech

Burger Buns ganz einfach selber backen

Die Mini Buns kann man ganz einfach im Muffinblech backen. Das Rezept dazu findest du hier: Burger Buns Grundrezept. Wenn du die Brötchen selber backst, musst du nochmal etwa zwei Stunden Zeit dazurechnen – aber es lohnt sich!

Vegane Mini Burger
Bilder: Vegane Mini Burger zum pinnen auf Pinterest (li), weitere leckere Rezepte in meinem Buch (re)

Diese Rezepte könnten dich auch interessieren

Und nun wünsche ich dir ganz ganz viel Spaß und vor allem guten Appetit beim Nachmachen. Schreib mir doch gerne mal in die Kommentare wie es dir geschmeckt hast und welche Rezepte du dir hier auf der Seite von mir wünschen würdest.

Unterstütze mich auf Steady

Wenn auch du Unterstützer meines Magazins und meines Food-Blogs werden möchtest, freue ich mich riesig, wenn du mal auf Stead vorbeischaust. Dort kannst du deine passende Mitgliedschaft wählen und Teil meiner Community werden. Dich erwarten Rabatte auf Coachingstunden, kostenfreie Poster mit dem Ernährungsgüterzug, kostenfreie Communityletter mit knackigen, aber wichtigen Dos & Don’ts zur veganen Familienernährung… Vielen Dank von Herzen für deine Unterstützung.

Sobald sich genügend Unterstützer eingefunden haben, werde ich zusätzlich monatlich kostenfreie Fragerunden für alle Communitymitglieder anbieten.

Alles Liebe

Deine Carmen

Mini Burger vegan
Drucken

Partyrezept: vegane Mini Burger

Heute habe ich ein leckeres veganes Rezept für dich, das du wunderbar für den Kindergeburtstag oder auch andere Feierlichkeiten zubereiten kannst: vegane Mini Burger mit leckeren Black Bean Patties.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Amerikanisch
Keyword Kindergeburtstag, Mini Burger, rezept, vegan
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 12 Portionen

Zutaten

Für die Mini Burger

  • 2 Strauchtomaten
  • grüner Salat
  • 1 Zwiebel (optional)
  • Ketchup
  • 12 Mini Burger Buns (s. Rezept "Burger Buns Grundrezept")
  • 12 Spieße

Für die Patties

  • 1 Dose schwarze Bohnen (240g Abtropfgewicht)
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch (optional)
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Sojasauce
  • 2 EL Senf
  • 8 EL Haferflocken
  • 50 g Walnüsse
  • Salz & Pfeffer
  • Öl zum Braten

Für die Guacamole

  • 1 Avocado
  • 1 TL frisch gepresster Zitronensaft
  • 1 TL DHA-angereichertes Leinöl
  • 1 TL weißes Mandelmus
  • Salz & Pfeffer
  • 2 Blätter frischer Basilikum

Anleitungen

Patties

  • Die schwarzen Bohnen in einem Sieb abgießen. Die Zwiebel (und den Knoblauch) schälen und grob schneiden. Zusammen mit den restlichen Zutaten bis auf das Öl in einen Blender geben und pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Das Öl in der Pfanne erhitzen und parallel mit nassen Händen 12 kleine Patties formen.
  • Von beiden Seiten anbraten bis sie außen knusprig sind. Nicht zu lange, damit sie nicht trocken werden. Anschließend auf Küchenpapier legen.

Guacamole

  • Avocado halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel herauslösen. In einem tiefen Teller mit einer Gabel zerdrücken.
  • Zitronensaft, Leinöl und Mandelmus dazugeben und gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Basilikumblätter waschen, in feine Streifen schneiden und untermischen.

Mini Burger belegen

  • Die Burgerbuns halbieren und die zueinandergehörenden Böden und Deckel nebeneinanderlegen.
  • Die Böden mit etwas Ketchup bestreichen und nacheinander mit jeweils einem Salatblatt, einem Pattie, etwas Guacamole und einer Scheibe Tomate (und evtl. etwas Zwiebel) belegen.
  • Die Deckel auf die Burger legen und mit den Spießen fixieren.

Poster Ernährungsgüterzug

der Ernährungsgüterzuveganen Eltern
den Überblick über die Nährstoffe zu behalten

Der Beitrag Partyrezept: vegane Mini Burger erschien zuerst auf Ernährungsberatung für Vegane Familien.

]]>
Burger Buns Grundrezept https://www.vegane-familien.de/burger-buns-grundrezept/ Sun, 30 Oct 2022 16:16:56 +0000 https://www.vegane-familien.de/?p=14141 Der Beitrag Burger Buns Grundrezept erschien zuerst auf Ernährungsberatung für Vegane Familien.

]]>
Vegane Burger-Buns gebacken
Egal ob für Burger, Mini Burger (wie im Bild zu sehen), Hotdogs oder Sonntagsbrötchen – dieses vegane Burger Bun Grundrezept könnt ihr für die verschiedenen Brötchenvariationen nutzen.

Warum wir das Burger Bun Grundrezept so lieben

Natürlich kann man Burgerbrötchen auch kaufen, aber in der Regel sind die weder so gesund noch so frisch wie selbst gebackene. Mit diesem Burger Bun Grundrezept könnt ihr die Brötchen im Handumdrehen ganz einfach selbst backen.

Ganz wichtig beim Hefeteig ist: In der Ruhe liegt die Kraft! Also gebt dem Teig Zeit zu gehen, damit er schön luftig wird – gerne auch mehr als im Rezept angegeben. Ihr könnt ihn zum Beispiel schon am Abend vorbereiten und im Kühlschrank über Nacht langsam gehen lassen.

Was kann das Burger Bun Grundrezept?

Menge: 6-8 Burger Buns oder 12 Mini-Buns
Zubereitungszeit: 2 – 2.5 Stunden

Zutaten für das Burger Bun Grundrezept:

  • 500 g Dinkelmehl 1060
  • 250 ml Reismilch
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 20 g Rohrzucker
  • 1 TL Salz
  • 4 EL Olivenöl
  • Sesam zum Bestreuen

Zubereitung des Burger Bun Grundrezepts

Das Mehl mit der Trockenhefe, dem Zucker und dem Salz vermischen. Den Reisdrink leicht erwärmen – nur lauwarm, sonst geht die Hefe kaputt – und dazugeben. Ebenso Olivenöl dazugeben und alles gut verkneten. Falls der Teig zu trocken erscheint, gerne noch einen Schuss Reismilch dazugeben – er soll nicht an den Händen kleben, aber feucht sein.
Den Teig mindestens eine Stunde abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
Anschließend 6-8 Burger Buns formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen oder 12 Mini Buns formen und in eine mit Olivenöl eingestrichene Muffinform legen. Abgedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen.
Die Buns mit etwas Wasser bestreichen und mit Sesam bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft etwa 25 Minuten backen bis die Brötchen eine leichte Bräune kriegen.
Vegane Mini Burger
Bilder: Mit den Buns könnt ihr z.B. die leckeren veganen Mini Burger machen – hier zum pinnen auf Pinterest (li), weitere leckere Rezepte in meinem Buch (re)

Diese Rezepte könnten dich auch interessieren

Und nun wünsche ich dir ganz ganz viel Spaß und vor allem guten Appetit beim Nachmachen. Schreib mir doch gerne mal in die Kommentare wie es dir geschmeckt hast und welche Rezepte du dir hier auf der Seite von mir wünschen würdest.

Unterstütze mich auf Steady

Wenn auch du Unterstützer meines Magazins und meines Food-Blogs werden möchtest, freue ich mich riesig, wenn du mal auf Stead vorbeischaust. Dort kannst du deine passende Mitgliedschaft wählen und Teil meiner Community werden. Dich erwarten Rabatte auf Coachingstunden, kostenfreie Poster mit dem Ernährungsgüterzug, kostenfreie Communityletter mit knackigen, aber wichtigen Dos & Don’ts zur veganen Familienernährung… Vielen Dank von Herzen für deine Unterstützung.

Sobald sich genügend Unterstützer eingefunden haben, werde ich zusätzlich monatlich kostenfreie Fragerunden für alle Communitymitglieder anbieten.

Alles Liebe

Deine Carmen

 

Vegane Burger-Buns gebacken
Drucken

Burger Buns Grundrezept

Egal ob für Burger, Mini Burger (wie im Bild zu sehen), Hotdogs oder Sonntagsbrötchen – dieses vegane Burger Bun Grundrezept könnt ihr für die verschiedenen Brötchenvariationen nutzen.
Gericht Gebäck, Hauptgericht
Land & Region Amerikanisch
Keyword Brötchen, Burger Buns, Grundrezept, vegan
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Ruhezeit 1 Stunde 30 Minuten
Portionen 6 Personen

Zutaten

  • 500 g Dinkelmehl 1060
  • 250 ml Reismilch
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 20 g Rohrzucker
  • 1 TL Salz
  • 4 EL Olivenöl
  • Sesam zum Bestreuen

Anleitungen

  • Das Mehl mit der Trockenhefe, dem Zucker und dem Salz vermischen. Den Reisdrink leicht erwärmen - nur lauwarm, sonst geht die Hefe kaputt - und dazugeben. Ebenso Olivenöl dazugeben und alles gut verkneten. Falls der Teig zu trocken erscheint, gerne noch einen Schuss Reismilch dazugeben - er soll nicht an den Händen kleben, aber feucht sein.
  • Den Teig mindestens eine Stunde abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Anschließend 6-8 Burger Buns formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen oder 12 Mini Buns formen und in eine mit Olivenöl eingestrichene Muffinform legen. Abgedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen.
  • Die Buns mit etwas Wasser bestreichen und mit Sesam bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft etwa 25 Minuten backen bis die Brötchen eine leichte Bräune kriegen.

Omega 3

Endlich verstehen und sicher versorgen
– Gratis Mini eMail-Kurs

Der Beitrag Burger Buns Grundrezept erschien zuerst auf Ernährungsberatung für Vegane Familien.

]]>