Frisch gepressten Säfte

Du kennst Säfte, insbesondere Gemüsesäfte nur aus dem Supermarkt und findest Sie eklig? Dann hast Du aber noch keine frisch gepressten Säfte probiert? Der Geschmack ist komplett anders und wirklich sehr lecker. Außerdem wirkt frisch gepresster Saft äußerst gesund, heilend und sogar verjüngend. Dr. Norman Walker, bekannter Ernährungswissenschaftler sagt der Hauptgrund liegt im Wegfall der Faserstoffe. Denn beim Saft werden die Nährstoffe der Früchte nicht für das Verdauen der Faserstoffe benötigt, sondern fast gänzlich zur Erneuerung und Ernährung der Zellen, Drüsen, Organe, des Gewebes und allgemein der Körperteile verwendet. Beim Verzehr von ganzen Früchten wird ein Großteil der regenerierenden Inhaltsstoffe von den Verdauungsorganen als Brennstoff verwendet, so dass nur ein Teil für die Erneuerung der Zellen und Gewebe verfügbar ist.

frische Säfte

Grüne Smoothies

Grüne Smoothies werden aus Grünem Blattgemüse, Wildkräutern, Karotten und Kohlrabigrün und Obst sowie Wasser hergestellt. Sie versorgen unseren Organismus mit sehr kostbaren Inhaltstoffen, die sich sehr positiv auf unsere Gesundheit, Vitalität und Lebensfreude auswirken. Durch das sehr feine Pürieren können Nährstoffe optimal aufgenommen und verdaut werden. Grüne Smoothies enthalten mehr Vitamin C als Zitrusfrüchte, mehr Vitamin E als Getreide und viele wichtige Aminosäuren. Kühe brauchen ja auch keine artfremde Milch um ihren Calciumbedarf zu decken und Milch zu produzieren. Sie decken ihren Proteinbedarf natürlicherweise durch das Grün auf der Weide, das ausgiebig gekaut wird. Grünes Gemüse wirkt basisch auf unseren Körper und enthält sehr viel Chlorophyll (der Lebenssaft der Pflanzen). Cholophyll ähnelt sehr stark unserem Hämoglobin (dem roten Farbstoff in unserem Blut).

Hülsenfrüchte

Hülsenfrüchte (Linsen, Bohnen, Erbsen…) sind in der veganen Ernährung ein sehr wichtiger Bestandteil. Sie sind Lieferant von hochwertigem, pflanzlichem Eiweiß. Darüber hinaus versorgen sie uns mit Ballaststoffen, B-Vitaminen, Magnesium, Kalium, Eisen und Sekundären Pflanzenstoffen. Aus Hülsenfrüchten lassen sich ebenso tolle Kuchen backen. Zum Beispiel aus Schwarzen Bohnen und Haferflocken – und sind daher als “Süße Sünde” durchaus annehmbar.

Rohkost

Da der menschliche Körper ursprünglich nur an Rohkost gewohnt war, kann er die Nährstoffe aus Rohkost viel besser ziehen. Außerdem sind Rohkostnahrungsmittel (Erwärmen bis 42°C erlaubt) in der Lage Giftstoffe zu binden und zu eliminieren. Durch das Erhitzen/Kochen verändern sich Lebensmittel und wirken plötzlich nicht mehr basisch, sondern sauer auf unseren Körper. Das Säure-Basen-Gleichgewicht ist jedoch das A & O unserer Ernährung. Wir verfügen zwar über einen Sicherheitsmechanismus um unser Blut immer ph-neutral (7,3) zu halten. Aber das ist das Calcium in unseren Knochen, das den Knochen zum neutralisieren der Säuren entzogen wird. Tierische Produkte z.b. wirken sehr “sauer” auf unseren Organismus – und schon haben Sie eine Erklärung, warum eine tierleidfreie Ernährung für uns besser ist und warum ältere Menschen Probleme mit Osteoporose bekommen… Und NEIN – es ist keine natürliche Erscheinung des Alterungsprozesses…