Heimlich still und leise – schwups – sind 4 Jahre um. 4 Jahre in denen ich mein Leben und mein Tun den veganen Mamis und Familien widme. Es ist der absolute Wahnsinn.

Erinnerst du dich noch an mein damaliges Design? Falls nicht, hab ich was nostalgisches für dich ausgegraben  (siehe Titel).

Am 2.08.2014 habe ich meinen ersten Blogartikel auf www.vegan-in-anderen-umständen.de veröffentlicht. Ein Jahr später lief der Blog dann unter der noch heute gültigen Domain www.vegane-familien.de.

Ich hatte damals schon vorher ein eine Weile bei Blogspot gebloggt, jedoch ohne Fokus. Natürlich ging es um vegane Ernährung und ich hatte zuhause die ersten Kochworkshops gegeben, aber keine klare Richtung, keine Vision. Dann fing ich nebenbei mit der Arbeit an einem Kochbuch über die veganisierte Küche Nigerias an, da ich mit meinem Ex (Halb-Nigerianer) regelmäßig in Nigeria war und in die Landesküche eingeführt wurde…

Doch es kam anders…

…denn bei meinem letzten Aufenthalt ging es mir irgendwie komisch, ich fühlte mich wabbelig und gegen Ende konnte ich plötzlich keinen Kaffee mehr trinken. Auf dem Rückflug war mir recht übel. Insbesondere auf der Strecke Frankfurt-Hamburg – also quasi auf den letzten Metern – stand ich nur noch in der Nähe der Toilette.

Nachdem ich die Koffer zuhause abgestellt hatte, führte mich mein direkter Weg in die Drogerie. Bewaffnet mit einem Schwangerschaftstest ging es ab nach Hause. Der Rest ist Geschichte.

Auf jeden Fall suchte ich sehr sehr schnell nach Büchern zum Thema vegane Schwangerschaft, denn ich wollte ja wissen wie das funktioniert. Ich war mir sicher, dass es geht, denn es war für mich ja die heilendste Ernährungsform, die mich gerettet und mir ein neues Leben geschenkt hat.

Ich musste feststellen, dass es auf dem Deutschen Markt keine Bücher dazu gab. Da ich gleichzeitig plötzlich eine starke Abneigung gegen alle Zutaten und Gewürze der Nigerianischen Küche empfand, schoss mir der Gedanke diese literarische Bildungslücke zu schließen in den Kopf und lies mich fortan nicht mehr los.

So fasste ich über Nacht den Entschluss ein Buch zu schreiben und begann sogleich mit dem Exposé. Der liebe Justin P. Moore von „The Lotus and the Artichoke“ erklärte mir, wie ich das zu schreiben habe und gab mir den Kontakt zu seinem Verlag. Letzteres war leider sehr sehr zäh. Ich hörte nur nach mehrmaligen Nachfragen von ihnen und irgendwann kam der Hinweis „Hmmmm jaaa – das wird ja teuer, weil wissenschaftliches Lektorat und so – oder bist du vom Fach?“ Nein war ich nicht, aber ich würde das sofort ändern. Dies war der Stein des Anstosses und etwa eine Woche später drückte ich die Schulbank der Paracelsus Heilpraktikerschule. Dieser Verlag wurde es dann nicht, weil es kein nein aber auch kein ja gab. Heute bin ich sehr froh darüber, denn ich habe dadurch meine heutige Verlagsfamilie beim Grüner-Sinn Verlag kennen und lieben gelernt.

Der Blog-Start

Ich wartete Hufe scharrend bis die ersten 12 Wochen vorbei waren und dann ging ich mit dem Blog online. Mir war gleich klar, dass der Name des Buches auch der Blog-Name wird. Mein erster Artikel vom 2.08.2014 war „Ist die saure-Gurken-Zeit endlich mal vorbei?“.

Es ist der absolute Wahnsinn, was seither geschehen ist:

  • Im Februar 2015 habe ich meinen kerngesunden veganen Sonnenschein zur Welt gebracht.
  • Ich habe die Ausbildung zur ganzheitlichen Ernährungsberaterin 2015 – etwa 14 Monate nach Beginn – abgeschlossen und mich währenddessen über Weiterbildungen auf die vegane Familienernährung spezialisiert.
  • Mein Buch „Vegan in anderen Umständen“, für das ich noch Sarah Gebhardt als Co-Autorin für den Nährstoffteil gewinnen konnte, erschien nach 3-jähriger Arbeit im Herbst 2017 beim Grüner-Sinn Verlag.
  • Ich habe seitdem mehr als 150 eigene vegane Familienrezepte entwickelt… und fotografiert…
  • Seit 3 Jahren arbeite ich als Ernährungsberaterin für vegane Familien
  • Währenddessen habe ich zahlreiche Weiterbildungen im Familienbereich gemacht und bin Heilpraktikeranwärterin
  • Seit Herbst 2016 schreibe ich Artikel für vegane Zeitschriften. Die ersten Schritte machte ich beim „Welt Vegan Magazin“ und im August 2018 – also jetzt – findest du meinen ersten Artikel in der „Vegan für mich“
  • Seit Januar 2017 bin ich Deutschlandweit mit Vorträgen unterwegs. In diesem Jahr kamen Seminare und Webinare dazu.
  • Inzwischen arbeite ich mit Anna von vamily.de am Nachfolgebuch „Vegan für unsere Sprösslinge“ – der Erscheinungstermin ist im Herbst 2019
  • Im Juli ging mein Mitgliederbereich mit Gratis- und Bezahlcontent online … darunter auch mein erster Online-Kurs „Vegan in anderen Umständen“ – was sonst ;)
  • Ich habe wahnsinnig viele tolle Menschen kennengelernt, die auch ihr Leben der Aufklärung über veganes Leben verschrieben haben. Ich habe Freunde, Sponsoren und Kooperationspartner gewonnen. Meine vegane Familie ist nicht nur um ein Mitglied angewachsen, sondern um ganz ganz viele Menschen, die ich in mein Herz geschlossen habe.
  • Jede Veggie World ist für mich wie „coming home“, wie ein zweites Zuhause…
  • Und plötzlich gehöre ich auf eine Art und Weise zum „Who-ist-Who“ der veganen Szene. Absolut verrückt…
  • In diesem Jahr war ich sogar als Referentin auf dem VegMed Kongress in Berlin – neben den absoluten Koryphäen wie Prof. Dr. Claus Leitzmann, Dr. Neil Barnard, Prof. Dr. Andreas Michalsen vom Immanuel Krankenhaus Berlin, meinem Mentor Prof. Dr. Markus Keller, Dr. Petra Bracht und und und und und – Name reihte sich an Name – und ich mittendrin. Crazy.
  • Es sind weitere spannende Buchprojekte in Arbeit und ich habe noch ganz viele Aus- und Weiterbildungen im Kopf, die ich in den nächsten 10 Jahren machen möchte. Ja du hast richtig gelesen: Ich habe tatsächlich einen 10-Jahres-Masterplan
  • Privat ist auch jede Menge geschehen: Ich hab eine saftige Trennung hingelegt als mein Sohn 9 Monate alt war. Ja das hatte ich mir auch irgendwie alles anders vorgestellt, aber leider gab es keinen anderen Weg. Vor 1,5 Jahren konnte ich dann mit den Jungs in eine schöne, große und bezahlbare Wohnung umziehen.
  • Und last but not least: Ich kann inzwischen von meinem Einkommen aus meinen Tätigkeiten rund um die vegane Familienernährung leben. Große Sprünge gehen noch nicht, kommen aber bestimmt bald…
  • Hach, ich hab bestimmt total viel vergessen…

Ohne dich…

All dies wäre ohne Menschen wie dich nicht möglich gewesen: Menschen, die meine Artikel lesen und teilen, die mich weiter empfehlen oder mir selbst das Vertrauen schenken und eine Beratung buchen; Menschen, die mein Buch oder nun neuerdings auch die PDF’s oder Online-Kurse kaufen. Und Menschen, die an mich glauben und mit mir Kooperationen eingehen, mich unterstützen, mich für Veranstaltungen buchen und Menschen, die meine Seite durch Gastblogartikel mit Inhalt füllen…. Oder Menschen die einfach an mich denken und mir sagen, wie sehr ihnen meine Arbeit hilft, mir Spenden zukommen ließen, als ich in Not war oder einfach nur so einen Paypal Kaffee/Smoothie schickten. Und zu guter letzt möchte ich auch meine Familie erwähnen, die meine Arbeit lange mitgetragen hat, die mich mit Worten, Taten und auch finanziell unterstützt hat – allen voran meine Mutter. Ohne dich wäre das nicht möglich gewesen… Und natürlich möchte ich auch meine Freunde erwähnen, die mich immer wieder motiviert und unterstützt haben…. Ich würde gerne jeden einzelnen erwähnen, aber du weisst es genau, wenn ich dich meine.

Ihr – DU bist mein Motor! Dafür möchte ich dir danken. Dieses DANKE ist für dich.

Zu diesem Blog Geburtstag wünsche ich mir, dass du mir treu bleibst, damit ich diese wundervolle Arbeit noch sehr sehr lange machen kann.

Alles Liebe

Deine Carmen

„Ja – schicke mir bitte den gratis eMail-Kurs über Vitamin B12 in Schwangerschaft, für Babies, Kinder und Erwachsene!“

Follow

P.S.: Wenn du meinen Blog, meine Arbeit oder mich als alleinerziehende Mama unterstützen möchtest, dann freue ich mich wirklich sehr über einen Smoothie oder anderen gesunden Knabberkram. Smoothie-Versand via www.paypal.me/CarmenHercegfi

Ganz ganz lieben Dank an dieser Stelle schon einmal an dich und alle anderen, die mich schon unterstützt haben. Ihr seid großartig und haltet meine frei zugängliche Arbeit und Arbeit an Büchern am Laufen. Love you all….!!!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Veganer Ernährungsberater Ausbildung im Fernstudium