Dieses Rezept stammt aus dem Buch „No Meat today“ von der wundervollen Elisa Brunke. Ganz lieben Dank, dass ich es hier veröffentlichen darf.

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Weißkohl (ca. 250g) – du brauchst pro Roulade 2 nicht zu kleine Blätter
  • Salz
  • 1 Packung Sonnenblumenhack (76g)
  • 625ml vegane Gemüsebrühe
  • 1 kl. Zwiebel
  • 2 TL vegane Margarine
  • 75g gegarter Vollkorn-Rundreis (40g roh)
  • 25g Dinkelsemmelbrösel
  • 1 EL Würzhefeflocken
  • 1 TL mittelscharfer veganer Senf
  • 2 TL Tamari (Sojasauce)
  • 2 EL Tomatenmark
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL Oliven- oder Kokosöl
  • 50g Hafersahne
  • 2 TL Pfeilwurzelstärke
  • 1 TL Ahornsirup

Für die Kartoffeln:

  • 400g kleine festkochende Kartoffeln
  • 1 EL vegane Margarine
  • 1 EL gehackte Petersilie

Außerdem:

  • Küchengarn

 

Zubereitung der veganen Kohlrouladen: 

Vom Kohl die äußeren Blätter entfernen und den harten Strunk kegelförmig herausschneiden. Den Kohl im Ganzen in einen großen Topf setzen und vollständig mit Salzwasser bedecken, aufkochen und mit geschlossenem Deckel bei schwacher Hitze etwa 15 Minuten leise köcheln lassen.

Herausnehmen und in eine Schüssel mit eiskaltem Wasser legen, dann 8 Blätter vorsichtig abtrennen und trocken tupfen. (Übrigen Kohl anderweitig verwenden).

Das Sonnenblumenhack in einer kleinen Schüssel mit 125ml heißer Brühe übergießen und mit einer Gabel durchrühren. Die Zwiebel schälen und fein hacken. 1 TL Margarine in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin 4-5 min andünsten. Mit Reis, Semmelbröseln, Sonnenblumenhack, Hefeflocken, Senf, Tamari, 2 TL Tomatenmark, 1/2 TL Salz und etwas Pfeffer in der Küchenmaschine mit dem Schneidaufsatz rasch grob hacken.

Kohlrouladen Rezept

Aus der Masse mit angefeuchteten Händen 4 längliche Frikadellen formen. Je 2 Kohlblätter so nebeneinander auf die Arbeitsfläche legen, dass sich etwa 2cm überlappen. Je 1 Frikadelle im unteren Dritten platzieren, die untere Kohlblätterseite darüberlegen und die Seiten einschlagen. Dann kompakt aufrollen und mit Küchengarn fixieren. Das Öl in der Zwiebelpfanne erhitzen und die Rouladen darin 8-10 min kräftig anbraten. Restliches (1 EL) Tomatenmark dazugeben und kurz mitrösten. Übrige (1/2l) Gemüsebrühe dazugeben, alles aufkochen und mit geschlossenem Deckel bei schwacher Hitze etwa 30 min köcheln lassen.

Inzwischen Kartoffeln waschen und in Salzwasser 20-25 min garen. Abgießen, kurz ausdampfen lassen und pellen. Margarine in einem kleinen Topf zerlassen und die Kartoffeln darin schwenken. Mit Petersilie mischen und warm halten. Die Rouladen aus dem Topf nehmen und im Ofen bei 50°C warm halten. Erst die Hafersahne, dann die Pfeilwurzelstärke unter Rühren in die Brühe geben. Alles nochmals kurz aufkochen und mit Ahornsirup und etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Servieren Kohlrouladen mit Petersilienkartoffeln und Sauce auf dem Teller verteilen.

 

Alles Liebe Deine Carmen

“Ja – schicke mir bitte das Gratis – eBook über Vitamin B12 in Schwangerschaft bis zum Kindesalter!”

Follow

 

Kohlrouladen Rezept

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Veganer Ernährungsberater Ausbildung im Fernstudium