Hallo Ihr Lieben,

ich habe gerade eine Dokumentation angeschaut, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. Es geht um Fisch und die Tatsache, dass durch die Überfischung der Weltmeere, den Massenhaften Konsum der Menschen von Fisch und daraus resultierende Fischzucht, die meisten Fischarten – vor allem Zuchtfische – extrem durch verschiedenste Gifte belastet sind.

Vor allem die fettreichen Fische mit den Omega-3-Fettsäuren, die so wichtig für uns sind (also die Omega-3-Fettsäuren), lagern die Gifte vor allem im Fett an. Sie sind also so gefährlich für uns, dass es besser ist auf sie zu verzichten und unseren Bedarf aus hochwertigen Ölen zu decken.

Also hiermit – abgesehen von den dramatischen Folgen, die die Überfischung der Weltmeere für unser Ökosystem hat – und der Tierquälerei für die Fische – noch einmal die gesundheitliche Untermauerung für den Verzicht auf Fisch.

Im Bericht wird an einer Stelle sogar explizit davor gewarnt, dass Schwangere keinen Fisch aus der Ostsee essen sollten, weil diese schon so sehr verschmutzt ist. Aber ich schätze die Zuchtfische aus Asien wie Pangasius und Co. sind sicherlich in der Schwangerschaft auch nicht angebracht…

Ich schreibe Euch demnächst noch einmal einen genaueren Artikel zu den Omega-3-Fettsäuren…

Aber dies schon einmal vorab.

Alles Liebe für Euch

Eure Carmen