Hallo Ihr Lieben,

heute folgt mal wieder ein Rezept aus meinem Buch “Vegan in anderen Umständen” –ein leckeres und eisenreiches Rezept, das natürlich nicht nur für die veganen Schwangeren oder Stillenden toll ist, sondern auch für die Kinder.

Ich habe es in Anlehnung an Spaghetti Napoli kredenzt. Allerdings habe ich noch eine Rote Bete untergeschummelt. Aber lest selbst. Ich fand’s superlecker und die Kids auch.

Buch vegane Schwangerschaft

Bestellung z.B. unter: www.veganinanderenumstaenden.de

 

Nährstoffe: Protein, Eisen, Zink, Magnesium, Folat

Zubereitungszeit: ca. 45 min

Zutaten für 3-4 Personen:

  • 300g Emmervollkorn-Fusilli
  • 1 rote Bete (ca. 140g)
  • 5 Flaschentomaten (ca. 450g)
  • 1 halbe rote Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Oregano
  • 5 Lorbeerblätter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 TL Bockshornklee (gemahlen)
  • 1/4 TL Rosmarin
  • 1/2 TL Thymian
  • 15-20 Blätter Basilikum in Streifen

Walnuss-Cashewparmesan:

  • 20g Walnussbruch
  • 20g Cashewbruch
  • 2 EL Hefeflocken
  • eine Prise Salz

Zubereitung:

Backofen auf 180 °C Grad vorheizen.

Rote Bete und Zwiebel schälen und Tomaten waschen. Anschließend alles grob würfeln und auf einem Backblech mit Backpapier verteilen.

Olivenöl, Salz, Pfeffer und Oregano darüber verteilen. Die Lorbeerblätter untermischen und alles gut durchmischen. Danach für ca. 20 Minuten im Backofen (mittlere Schiene) garen.

Das Wasser für die Spaghetti mit Salz aufkochen (Wasser abschmecken) und die Nudeln nach Packungsangabe zubereiten bis sie Al-dente sind.

In der Zwischenzeit den Walnuss- und Cashewbruch mit den Hefeflocken und dem Salz im Blender fein mixen.

Die Gemüsewürfel in einem Topf pürieren, mit den anderen Gewürzen noch einmal kurz aufkochen und final mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den in Streifen geschnittenen Basilikum – bis auf eine kleine Menge – unterheben

Die Nudeln abgießen und mit der Soße auf einem Teller anrichten. Mit dem Nussparmesan und den restlichen Basilikumstreifen dekorieren

fusilli mamali

Info:

Das Urgetreide Emmer (nussiger Geschmack) ist eine der ältesten Getreidekulturen und der Vorfahre von den Brotgetreiden Weizen und Dinkel. Im Gegensatz zu Weizen ist Emmer jedoch dunkler, hat einen niedrigeren Kleberanteil und einen würzigeren Geschmack. Zudem hat Emmer einen höheren Anteil an Protein- und Mineralstoffen wie Zink und Magnesium sowie einen doppelt so hohen ß-Carotin Anteil.

Die Rote Bete liefert die Vitamine A, C, B und Folat. Ebenfalls ausgestattet ist sie mit Jod, Kalium, Calcium, Magnesium, Natrium, Phosphor und großen Mengen an Eisen

Obwohl Tomaten zu 93 Prozent aus Wasser bestehen haben es die roten Früchte in sich. Sie enthalten dreizehn Vitamine, siebzehn Mineralstoffe, reichlich sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe und Fruchtsäuren. Besonders reich sind sie an Kalium, Magnesium, Folat, Vitamin C und dem sekundären Pflanzeninhaltsstoff Lycopin.

Im Buch gibt es noch viele weitere, leckere Rezepte (insgesamt 140 yummmmm).

Ich hoffe du hast ganz viel Spaß beim Nachkochen. Schreib mir doch mal in den Kommentaren wie es dir/euch geschmeckt hat.

Alles Liebe, Love, Peace & Happiness

Deine Carmen

 

“Ja – schicke mir bitte das Gratis – eBook über Vitamin B12 in Schwangerschaft bis zum Kindesalter!”

Follow

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Veganer Ernährungsberater Ausbildung im Fernstudium