Wie bekommt man nur mehr Gemüse in die Kinder? Insbesondere Blumenkohl steht nicht unbedingt auf der Besteater-Liste unserer Sprösslinge. Die geliebte Lea Green von www.veggi.es gab mir letztes Jahr mal den Tipp eine Blumenkohl Carbonara zu machen. Ehrlich gesagt hat sie so schnell gesprochen, dass ich es mir kaum merken konnte. Also dachte ich vor ein paar Tagen: “Ruf ich Lea jetzt an? Oder versuch ich das einfach selbst mal in meiner Version?” Ich hab mich für Letzteres entschieden und meiner Kreativität mal freien Lauf gelassen. Und was soll ich sagen? Ich war erfolgreich.

Du brauchst:

  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 TL Kokosöl
  • ca. 400g Blumenkohlröschen
  • 90g Räuchertofu
  • 250g Hanf-Spaghetti (alternativ andere glutunfreie Nudeln – oder wenn du magst auch Dinkelvollkornnudeln – wir essen momentan komplett glutenfrei – warum werde ich an separater Stelle noch einmal kundtun.)
  • 1 EL Mandelmus
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Hefeflocken
  • Salz, Pfeffer
  • Leinöl DHA/EPA angereichert
  • Kresse oder Sprossen als Topping (wenn möglich)
  • Hanf-Cashew-Parmesan (fein mahlen: Cashews, Hanfsamen, Hefeflocken, etwas Salz)

 

Eine kleine rote Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. In einer beschichteten Pfanne in Kokosöl anbraten. Blumenkohlröschen waschen, in kleinere Stückchen schneiden und ebenfalls in der Pfanne anbraten. Nach etwa 5 Minuten mit 300ml Wasser ablöschen, leicht salzen und für 8-10 Minuten köcheln lassen.

Währenddessen Wasser für die Hanfspaghetti aufstellen und diese parallel kochen lassen. Räuchertofu würfeln und in einer separaten Pfanne mit etwas Kokosöl scharf anbraten. Beiseite stellen.

Blumenkohl inkl. Garflüssigkeit in einen guten Mixer füllen – alternativ in einen Topf + guten Pürierstab – und mit Mandelmus, Zitronensaft und Hefeflocken mixen, bis eine cremige Soße entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. In die leicht abgekühlte (darf nicht mehr kochend heiß sein) Soße noch DHA/EPA angereichertes Leinöl unterrühren.

Beim Anrichten noch das Hanf-Cashew-Parmesan sowie wenn möglich etwas Kresse (alternativ Sprossen, Petersilie etc.: WENN MÖGLICH) darauf verteilen.

Bon Appetit… wir lieben es alle – und ich würde mich über deine Meinung dazu freuen… YUMMMMY…

Alles Liebe

Deine Carmen

“Ja – schicke mir bitte den gratis eMail-Kurs über Vitamin B12 in Schwangerschaft, für Babies, Kinder und Erwachsene!”

Follow

P.S.: Wenn du meinen Blog, meine Arbeit oder mich als alleinerziehende Mama unterstützen möchtest, dann freue ich mich wirklich sehr über einen Smoothie oder anderen gesunden Knabberkram. Smoothie-Versand via www.paypal.me/CarmenHercegfi

Ganz ganz lieben Dank an dieser Stelle schon einmal an dich und alle anderen, die mich schon unterstützt haben. Ihr seid großartig und haltet meine frei zugängliche Arbeit und Arbeit an Büchern am Laufen. Love you all….!!!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Veganer Ernährungsberater Ausbildung im Fernstudium