„Mama, sind die reiswaffeln etwa vegan?“ fragt Yannik, der seinem Bruder diesbezüglich nicht traut.

(Yannik, 3 Jahre)

Die Hürden veganer Familien

Insbesondere vegane Familien stehen heute leider immer noch vor großen Herausforderungen, wenn es bezüglich veganer Ernährung in der Familie zu Verunsicherungen kommt. Kitas und Schulen sind meistens nicht drauf eingestellt.

Die meisten Ernährungsberater und Ärzte sind der veganen Ernährung gegenüber kritisch eingestellt. Offizielle Empfehlungen sind rar oder ängstigen die (werdenden) Eltern.

Ich bin selbst zweifache Mutter und kenne die Probleme all zu gut.

Für vegane Familien steht meistens außer Frage die Ernährungsform bei auftretender Schwangerschaft oder für die Kinder wieder zu ändern. Allerdings fehlt es häufig noch an informierten Ernährungsberatern oder offiziellen Informationen, wie das BfR (Bundesamt für Risikobewertung) bereits feststellte.

Zum Artikel bei Deutschlandfunk

Daher habe ich mich auf die vegane Ernährung – vor allem in Schwangerschaft, Stillzeit und für Kinder (inklusive Beikosteinführung) spezialisiert und berate vegane Familien in allen Belangen: Ernährung, Familienberatung zum Thema Schlaf, Familienbett, Autonomiephase und Pubertät und mehr… Aber auch als erschöpfte Mütter kannst du dich an mich wenden und dir helfen lassen.

Leider tauchen immer wieder beleidigende Artikel auf, die die veganen Eltern als Extremisten darstellen und aufzeigen wie gefährlich die vegane Kinderernährung angeblich ist. Diese Artikel sorgen für große Unruhe im Umfeld der Veganer und bereiten zusätzliche Probleme.

Mein Telefon läuft Sturm, wenn wieder ein derartiger Artikel in der Presse ist. Ich persönlich lese sie oft gar nicht mehr durch, weil es überwiegend der gleiche unreflektierte Unsinn ist. Schlecht recherchiert und nur auf ein Ziel aus: Die neue Schlagzeile. Die Eltern werden einseitig dargestellt, was auch das einzig extreme daran ist.

Ich persönlich lebe die vegane Ernährungsweise undogmatisch und tausche mich inzwischen nur mit Menschen aus, die ehrliches Interesse haben. Auch dies gehört für mich zum Weg der Liebe, nämlich den Menschen ihr eigenes Tempo zu überlassen, auch wenn das manchmal schwer ist.

Es gefällt mir viel mehr und ist auch für meinen Seelenfrieden angenehmer, wenn ich mit gutem Beispiel voran gehe und den Menschen zeige, wie schön diese Art zu leben eigentlich ist und dass es auch wunderbar mit Kindern funktioniert, wenn man sich damit auseinandersetzt.

Wenn auch du diesen gesunden Weg mit deiner Familie gehen möchtest, dann lass dich von mir coachen.

 

Christopher Große-Cossmann Fotografie

Hier siehst du ein Video einer vegan lebenden Familie aus meiner Nachbarschaft. Udo ist der Autor von „Karl Klops, der coole Kuhheld“, „Schweinchen Schlau“ und „Nelly, der Neidwichtel“. Sie leben mit ihren drei Kindern in Hamburg und sind alle komplett vegan.

Außerdem sind sie sehr aktiv über die vegane Ernährung in der Familie aufzuklären.