Heute gibt’s mal wieder ein Rezept auf die Augen, bzw. vielleicht auch in den Mund? Das hängt davon ab, wie schnell du mit dem Nachmachen bist.

Ich war vorhin einkaufen und musste ganz spontan an ein Lieblingsrezept aus der Kindheit denken. Damals war es natürlich nicht vegan, sondern nur pescetarisch. Und jetzt sind wir hier vegan & glutenfrei.

Folgendes hab ich aus dem Bioladen dann mitgeschleppt und mich zuhause ans Werk gemacht:

No Thunfisch Salat Einkäufe

Copyright: Carmen Hercegfi

Zutaten

Folgende Zutaten benötigst du für den Fake Thunfisch Salat. Es kommen nämlich noch ein paar Basics dazu:

  • 300g Hörnchennudeln aus gelben Linsen
  • 200g TK-Erbsen
  • ein Glas Zuckermais
  • ein Glas Kichererbsen
  • 125g Vegane Mayo (ohne Sonnenblumenöl)
  • 5 EL Sojajoghurt ungesüsst
  • 4 EL DHA/EPA angereichertes Leinöl
  • Salz

Zubereitung

Wasser aufsetzen und mit Salz zum Kochen bringen. Die Hörnchennudeln mit der angegebenen Kochzeit köcheln lassen und dann abgießen (hier 7 Min).

In der Zwischenzeit die Erbsen abwiegen und schon einmal in eine große Salatschüssel geben, damit sie auftauen. Mais abtropfen lassen und dann zu den Erbsen geben. Kichererbsen abtropfen lassen und mit einer Gabel zerdrücken. Anschließend zu Mais und Erbsen in die Schüssel fügen.

Kichererbsen statt Thunfisch

Copyright: Carmen Hercegfi

No Thunfisch Salat in Arbeit

Copyright: Carmen Hercegfi

Nun musst du nur noch die Mayo (wenn du wissen möchtest, warum ich Mayo ohne Sonnenblumenöl verwende, dann lies meinen Artikel über Fette), den Sojajoghurt unterrühren und mit Salz abschmecken. Zuletzt fügst du die leicht abgekühlten Nudeln hinzu, lässt noch einen weiteren Moment abkühlen und ziehst dann das EPA/DHA angereicherte Leinöl unter.

Damit hast du eine megaleckere Eiweißbombe (Gute biologische Wertigkeit durch Linsennudeln, Kichererbsen und Erbsen) besonders für Sportler oder Kinder im Wachstum zubereitet. Es geht schnell, ist beliebt bei Buffets oder beim Grillen und Mais und Erbsen mag doch auch jeder.

Fake Thunfisch Salat

Copyright: Carmen Hercegfi

Fertig ist das veganisierte Rezept aus meiner Kindheit. Wenn du nicht glutenfrei isst, kannst du natürlich auch Dinkelvollkornnudeln oder Emmer-Nudeln nehmen. Ein anderer Versuch wären beispielsweise auch die Erbsennudeln von REWE Bio… Ich möchte hier keine Schleichwerbung machen. Eigentlich gehe ich ja nur in den Bioladen, aber diese Erbsennudeln finde ich unschlagbar und m.E. gehören sie zu den leckersten Nudelalternativen, die es aktuell gibt. Zudem sind sie im Vergleich zu vielen anderen Produkten auch bezahlbar. Für Menschen mit einer echten Zöliakie sind sie glaube ich aber nichts, denn sie sind nicht ausgewiesen glutenfrei, d.h. es könnten im Produktionsprozess vielleicht doch Spuren von Getreide untergemischt worden sein….

Ich wünsche dir einen guten Appetit und freue mich über eine kurze Rückmeldung, wie es dir geschmeckt hat…

So ich geh jetzt mal schnell einen Nachschlag holen, bevor ich vom veganen Fleisch falle…

Alles Liebe

Deine Carmen

„Ja – schicke mir bitte den gratis eMail-Kurs über Vitamin B12 in Schwangerschaft, für Babies, Kinder und Erwachsene!“

Follow

P.S.: Wenn du meinen Blog, meine Arbeit oder mich als alleinerziehende Mama unterstützen möchtest, dann freue ich mich wirklich sehr über einen Smoothie oder anderen gesunden Knabberkram. Smoothie-Versand via www.paypal.me/CarmenHercegfi

Ganz ganz lieben Dank an dieser Stelle schon einmal an dich und alle anderen, die mich schon unterstützt haben. Ihr seid großartig und haltet meine frei zugängliche Arbeit und Arbeit an Büchern am Laufen. Love you all….!!!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Veganer Ernährungsberater Ausbildung im Fernstudium